Königstadt Carrée

Mercedes-Benz Bank zieht an den Alex

Die Mercedes-Benz Bank richtet ein neues Service-Center im Königstadt Carrée am Alexanderplatz ein. 450 Arbeitsplätze sollen dort angesiedelt werden.

Die Mercedes-Benz Bank zieht mit einem neuen Service-Center in Berlin an den Alexanderplatz und siedelt dort rund 450 Stellen an. Das teilte das Unternehmen mit. Im Königstadt Carrée am wird das Unternehmen, das zu Daimler Financial Services gehört, ab Ende 2011 ein neues Dienstleistungszentrum einrichten, hieß es weiter. Dort werde künftig das Geschäft mit Fahrzeugfinanzierungen, Fahrzeug-Leasing und Kfz-Versicherungen für gewerbliche Kunden aus Deutschland abgewickelt. „In einem zweiten Schritt wird das neue Service-Center zudem europäische Funktionen übernehmen“, heißt es weiter in einer Mitteilung. „Dazu werden mittelfristig bis zu 250 weitere Stellen entstehen.“ Der Mietvertrag soll noch in dieser Woche unterschrieben werden und gilt zunächst für zehn Jahre.

Daimler Financial Services hatte zuletzt bekanntgegeben, ihren Sitz bis Ende 2012 nach Stuttgart verlegt. 300 Beschäftigte sollten vom Potsdamer Platz nach Süddeutschland umziehen. Rund 1500 Menschen arbeiten für Daimler am Potsdamer Platz, rund 400 Vollzeitstellen davon entfallen auf die Finanztochter. Die 100 Mitarbeiter, die nicht umziehen, sollten in Berlin ein neues Service-Zentrum wechseln hieß es bereits bei Bekanntgabe der Entscheidung Mitte Mai. Damals war allerdings noch von insgesamt 550 Beschäftigten in dem neuen Zentrum die Rede.

Insgesamt arbeiten bei Financial Services 2300 Mitarbeiter in ganz Deutschland.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.