Mobilfunk

Was gegen den Ausfall bei Vodafone in Berlin hilft

Jeder 20. Versuch eines Handys, sich ins Vodafone-Netz einzubuchen, schlägt derzeit schief

Foto: Federico Gambarini / dpa

Jeder 20. Versuch eines Handys, sich ins Vodafone-Netz einzubuchen, schlägt derzeit schief

Vodafone betreibt in Deutschland 20 Standorte, an denen sich Handys ins Netz einbuchen. Einer ist defekt, Kunden melden Probleme.

Kunden von Vodafone in Deutschland müssen derzeit mit Verbindungsproblemen rechnen. Wie Volker Petendorf, Chef vom Dienst der Pressestelle, sagte, sei "das Netz an sich völlig in Ordnung", das Einbuchen "gestaltet sich aber nicht ganz so einfach wie sonst".

Von 20 Standorten, Servern, an denen die Handys der Kunden sich einbuchen, ist derzeit einer im Ruhrgebiet ausgefallen. "Jeder 20. Einbuchversuch funkioniert also nicht", sagte Petendorf.

Abhilfe bringe in den meisten Fällen das Aus- und Einschalten des Handys. Dann habe der Kunde eine Chance von 95 Prozent, dass das Handy sich an einem der funktionierenden Standorte einbuche.

Die entsprechende ausgefallene Datenbank würde nun herunter- und wieder hochgefahren, sagte Petendorf. In Kürze solle alles wieder funktionieren.