Unfall

Smart kollidiert mit Ferrari - drei Menschen verletzt

Foto: schroeder

Ein Smart hatte in Berlin-Schöneberg an der Kreuzung Kleiststraße Ecke An der Urania einem Ferrari die Vorfahrt genommen. Beide Autos wurden stark beschädigt, drei Menschen zum Teil schwer verletzt.

Bei einem schweren Unfall sind am Sonnabend drei Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Gegen 17.50 Uhr kollidierte an der Kleiststraße Ecke An der Urania in Berlin-Schöneberg ein Ferrari mit einem Smart.

Eine 27-Jährige war nach Polizeiangaben mit ihrem Smart auf der Kleiststraße in Richtung Nollendorfplatz unterwegs. An der Kreuzung Kleiststraße/An der Urania bog sie links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Ferrari.

Dabei schleuderte der Smart gegen den Bordstein und einen Baum, überschlug sich, streifte dabei einen 23 Jahre alten Fußgänger und kam auf der Grünfläche vor der "Urania" auf der linken Seite zum Liegen.

Während Rettungssanitäter die Autofahrerin mit Knochenbrüchen zur stationären Behandlung in eine Klinik brachten, konnte die 25 Jahre alte Ferrari-Fahrerin das Krankenhaus leicht verletzt wieder verlassen. Der Fußgänger wurde vor Ort behandelt.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sowie zur Unfallursache dauern an. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Kreuzung etwa fünf Stunden komplett gesperrt. Die Kleiststraße musste ab der Eisenacher Straße in Richtung Wittenbergplatz bis etwa 0.45 Uhr weiter gesperrt bleiben.

Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter