Gefährliche Böller

Silvesterknaller reißt Mann in Berlin die Hand ab

Passanten hatten den schwer verletzten Mann in einer Grünanlage in Berlin-Pankow entdeckt. Ihm fehlte die rechte Hand. Der 31-Jährige hatte einen illegalen Böller zünden wollen.

In Berlin-Pankow hat ein in Deutschland nicht zugelassener Feuerwerkskörper einem 31-jährigen Mann die rechte Hand abgerissen.

Wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen berichtete, wollte der Mann das Feuerwerk wenige Minuten nach Mitternacht auf einer Straße in Pankow zünden. Der Feuerwerkskörper stamme aus Italien und sei in Deutschland nicht zugelassen, hieß es.

Passanten hatten den Mann gegen 0.15 Uhr an einer Grünanlage an der Prenzlauer Promenade entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten den Mann sofort notversorgen, der schwerste Verletzungen am rechten Arm hatte, die Hand fehlte.

Polizisten konnten Teile der Hand in der näheren Umgebung finden und dem Notarzt übergeben. Ob sie wieder angenäht werden können, war zunächst ungewiss.

Bei der Absuche des Unglücksorts entdeckten die Beamten zudem eine Kiste mit Feuerwerk, das in Deutschland nicht zugelassen ist. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Zur Startseite