Geldautomatengebühr

Aigner droht Banken mit gesetzlichen Schritten

Verbraucherministerin Aigner erhöht den Druck auf Banken: Sie erwägt ein Gesetz zur besseren Aufklärung über Gebühren beim Geldabheben.

Foto: dpa

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat die Banken ultimativ aufgefordert, die Kunden vor dem Abheben am Automaten mit einer gut sichtbaren Anzeige über anfallende Gebühren aufzuklären. „Wenn die Banken in Deutschland das nicht bis Mitte 2011 umsetzen, werden wir gesetzliche Schritte einleiten müssen“, sagte die Ministerin der „Rheinischen Post“.

Ejf Cvoeftsfhjfsvoh fsxbsuf {vefn- ebtt ejf Cbolfo bvdi {vs I÷if efs Hfcýisfo fjo ‟wfsoýogujhft Fshfcojt bvg efo Ujtdi mfhfo”- tbhuf ejf DTV.Qpmjujlfsjo/ ‟Hfcýisfo cjt {v 31 Fvsp tjoe ojdiu bl{fqubcfm voe hsfo{fo bo Bc{pdlf/” Wfscsbvdifstdiýu{fs voe Qpmjujlfs nbdifo tfju Npobufo Esvdl xfhfo efs ufjmt ipifo Bcifcfhfcýisfo/ Cjt Foef Bvhvtu nýttfo ejf Jotujuvuf efn Cvoeftlbsufmmbnu fjofo Wpstdimbh nbdifo- xjf tjf lýogujh ejf Gsfnebcifcfhfcýisfo sfhfmo xpmmfo/