Steve Jobs (†)

Verfremdetes Apple-Logo wird zum Trauer-Symbol

Nach dem Tod von Steve Jobs wird ein abgewandeltes Apple-Logo zum Fan-Symbol. Entworfen hat es ein Design-Student aus Hong Kong.

Foto: AFP

Mit einer Variation des Firmenlogos von Apple hat es ein Design-Student aus Hongkong nach dem Tod von Steve Jobs schlagartig zu Ruhm gebracht. Er fühle sich überwältigt und „geschmeichelt“ über die rasche Verbreitung seines Werks, sagte der 19-jährige Urheber des Bilds, Jonathan Mak, in Hongkong.

Sein Werk zeigt den typischen Apfel, anstelle der üblichen Bissspur jedoch die Silhouette von Jobs mit seiner markanten Nickelbrille. Die „Welt“ druckte es auf der Titelseite ab. Erstellt nach Jobs' Rücktritt als Vorstandsvorsitzender Ende August, erregte das Motiv zunächst keine große Aufmerksamkeit.

Nach dem Tod des Firmengründers verbreitete es sich in Windeseile im Internet. Er habe Anfragen von Zeitungen aus den USA und Deutschland erhalten, die das Recht an dem Bild kaufen wollten, sagte Mak.

Auch Jobangebote bekam Mak nach eigenen Angaben. Er wolle sich aber zunächst auf sein Studium konzentrieren, betonte er.Unklar ist, ob Mak das Motiv gewerblich nutzen will. Er wolle zunächst Apple fragen, da das Bild auf dem Firmenlogo des Unternehmens beruhe. Er könne sich vorstellen, den Gewinn aus dem Verkauf an die Krebsforschung zu spenden. Steve Jobs war am Mittwoch im Alter von 56 Jahren an Krebs gestorben.