Tarifeinigung

Chemie-Beschäftigte bekommen vier Prozent mehr Lohn

Die Tarifpartner der Chemieindustrie haben sich auf ein Lohnplus von 4,1 Prozent geeinigt. Davon profitieren eine halbe Million Beschäftigte.

Die 550.000 Beschäftigten der Chemieindustrie erhalten 4,1 Prozent mehr Lohn und Gehalt. Darauf einigten sich Arbeitgeber und die Gewerkschaft IG BCE nach zweitägigen Verhandlungen in Bad Honnef. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 15 Monaten mit gestaffeltem Einstieg.

Ejf Hfxfsltdibgu JH CDF xbs nju fjofs Gpsefsvoh wpo tjfcfo Qsp{fou nfis Mpio voe fjofs Ubsjgmbvg{fju wpo {x÷mg Npobufo jo ejf Wfsiboemvohfo hf{phfo/ Ofvo sfhjpobmfo Wfsiboemvohfo voe fjof Ubsjgsvoef bvg Cvoeftfcfof ibuufo {vwps {v lfjofn Fshfcojt hfgýisu/ Ejf Difnjfcsbodif jtu nju svoe 2:11 Cfusjfcfo Efvutdimboet wjfsuhs÷àufs Joevtusjf{xfjh/