Effekte

Facebook plant neue Funktionen für Foto-App

Das soziale Netzwerk will seine Foto-App um zusätzliche Funktionen erweitern. Einige Filter erinnern an einen beliebten Fotodienst.

Foto: picture alliance / dpa / dpa picture alliance

Facebook will seine Foto-App noch in diesem Jahr mit Foto-Filtern erweitern und hofft damit, Nutzer der beliebten Foto-Sharing-Anwendung Instagram abwerben zu können. Nach Angaben von zwei Facebook-Mitarbeitern arbeitet der Konzern bereits seit einigen Wochen an zusätzlichen Filtern.

Zum Release der erweiterten App soll rund ein Dutzend neuer Effekte verfügbar sein. Darunter finden sich auch an Instagram angelehnte Extras wie die Retro-Linse oder der Körnungsfilter. Hinzu kommen neue Effekte, die Nutzer von den Vorzügen der Facebook-App überzeugen sollen.

Facebooks ursprünglicher Plan sei es gewesen, Instagram im Laufe des Sommers einzukaufen. Dieses Vorhaben sei laut den beiden anonymen Mitarbeitern jedoch fehlgeschlagen. Aus diesen Grund tritt das Social Network nun die Flucht nach vorn an und arbeitet an eigenen Foto-Filtern. Weder Instagram noch Facebook wollten sich zu den Kaufgerüchten äußern.

Instagram hat sich nach dem Start seiner App vor weniger als einem Jahr zum Senkrechtstarter gemausert. Das Tool zählt mittlerweile mehr als acht Millionen Nutzer.

Im Foto-Bereich muss sich Facebook jedoch nicht nur um die Konkurrenz seitens Instagram Sorgen machen. Wie der Blog TechCrunch Anfang des Monats berichtete, wurden auch in Apples neuer iOS-5-Firmware Hinweise auf neue Foto-Filter entdeckt, die Mutmaßungen zufolge, direkt in iPhone & Co. integriert werden sollen.

Mehr zum Thema: