Wachablösung

Facebook ist die neue Nummer eins in Deutschland

Neue Machtverhältnisse: Facebook ist unter den Online-Netzwerken erstmals die Nummer eins auf dem deutschen Markt. Laut Nielsen haben im März rund zwölf Millionen Menschen die Plattform besucht. Damit schiebt sich Facebook an den VZ-Netzwerken und Stayfriends vorbei.

Foto: REUTERS

Facebook ist in Deutschland das Netzwerk mit den bei weitem meisten Nutzern. Gut 12 Millionen Menschen haben die Plattform im März 2010 mindestens einmal besucht, wie die Markt- und Medienforscher von Nielsen ermittelt haben. Das bedeutet gegenüber März 2009 eine Steigerung um fast 200 Prozent. Im diesjährigen Untersuchungszeitraum verbrachte jeder Nutzer im Schnitt drei Stunden und knapp 32 Minuten bei Facebook.

Auf Platz zwei rangiert Stayfriends mit einer „Unique User“-Zahl von fast 7 Millionen. Diese verbrachten im Schnitt aber lediglich knapp 21 Minuten auf dem Portal. Mit gut 6,1 Millionen Nutzern und der deutlich höheren Durchschnittszeit von knapp 2 Stunden 20 Minuten landete Wer-kennt-wen auf Rang drei. Dahinter platzierten sich die Schwester-Netzwerke StudiVZ () (4 Millionen/1 Stunde 37 Minuten) und MeinVZ (3,7 Millionen/gut 2 Stunden). SchülerVZ – das dritte Netzwerk aus der VZ-Gruppe – hatte im März demnach 3,3 Millionen Nutzer.

Die von Nielsen erhobenen Nutzer- sind nicht zu verwechseln mit den Mitgliederzahlen. Schließlich hat sehr wahrscheinlich nicht jedes registrierte Netzwerk-Mitglied im Untersuchungszeitraum auf sein Profil zugegriffen. SchülerVZ beispielsweise hat nach Angaben seiner Betreiber gut 5,8 Millionen Mitglieder.

( dpa/jk )