Prominente

Uschi Glas schwärmt von M’Barek - Promi-News von Sonnabend

Lobeshymnen unter Schauspielern beim Bayerischen Filmpreis in München, ein Loblied von Armin Mueller-Stahl auf die gesamte Welt und Rolando Villazón ist begeistert von Berlin.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Bei den Dreharbeiten zum gemeinsamen Kinofilm „Fack ju Göhte“ ist Uschi Glas dem Charme von Elyas M’Barek erlegen. „Elyas ist ein bildschöner Mann. Wenn man ihn in echt sieht – es ist ein Schlaganfall! Er sieht einfach wahnsinnig gut aus und hat auch eine tolle Ausstrahlung“, schwärmte die 69-Jährige Schauspielerin beim Bayerischen Filmpreis in München von ihrem Kollegen.

Armin Mueller-Stahl empfindet sich als Weltbürger

Obwohl es für ihn kaum etwas Schöneres gibt als den Himmel über München, fühlt sich Armin Mueller-Stahl auf der ganzen Welt zu Hause. „Ich bin sozusagen ein Preuße in Bayern, aber bin nicht nur ein Münchner, ich bin auch ein Hamburger, ein Berliner, New Yorker – sozusagen ein Deutscher von Geburt und ein Weltbürger aus Überzeugung“, so der 83-jährige Schauspieler.

Tenor Rolando Villazón liebt die Leidenschaft der Berliner

Der mexikanische Opernsänger Rolando Villazón ist ganz begeistert von Berlin. „Oper ist dort nichts Elitäres, sie gehört in Berlin zum Leben wie ein Fußballspiel oder ein Pop-Konzert“, sagte er dem Magazin „Focus“. Das Berliner Publikum sei „sehr leidenschaftlich. Es wird viel diskutiert, jeder hat seine eigene Meinung zur Inszenierung. Und Karten gibt es schon ab 20 Euro.“