Große Sorge

Manfred Krug sagt Konzert in Berlin-Köpenick ab

Der Schauspieler und Musiker sollte gemeinsam mit der Jazz-Sängerin Uschi Brüning im Ratskeller Köpenick auftreten. Doch sein Gesundheitszudstand ließ dies nicht zu.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Sorge um Schauspieler und Musiker Manfred Krug: Der für Sonnabend geplante Auftritt des 76-Jährigen im Ratskeller Köpenick wurde abgesagt.

Geplant war, dass Krug gemeinsam mit der Jazz-Sängerin Uschi Brüning auftreten würde. Auf Nachfrage der Berliner Morgenpost hieß es, dass Krug aufgrund seines schlechten Gesundheitsstandes nicht erscheinen konnte.

Bereits im April hatte Manfred Krug, als er von Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) das Bundesverdienstkreuz überreicht bekommen hatte, sehr schwach ausgesehen.

Das Management war am Sonntag für ein Statement nicht zu erreichen.