Chaos-Wohnung

Macaulay Culkin gründet in Paris Künstler-WG mit Pete Doherty

Kevin ist jetzt nicht mehr allein zu Haus: Schauspieler Macaulay Culkin ist jetzt mit dem Musiker Pete Doherty zusammengezogen. Beide sind für ihre Rüpeleien und ihre Drogeneskapaden berüchtigt.

Foto: Tiboul / dpa /picture alliance

Der Schauspieler lernte den Babyshambles-Sänger vor einigen Jahren bei den gemeinsamen Dreharbeiten zum Film „The Wrong Ferrari“ kennen und ist seitdem eng mit ihm befreundet.

Nun hat sich der 32-Jährige, der als Kind durch die Komödie „Kevin - Allein zu Haus“ weltweit berühmt wurde, dazu entschlossen, nach Paris zu ziehen, um mit seinem Kumpel den "unkonventionellen" Lifestyle zu genießen.

"Macaulay und Pete scheinen vielleicht ein komischen Paar zu sein, aber sie teilen viele Interessen und Lebenserfahrungen", berichtet ein Insider der britischen Zeitung „The Sun“. "Sie haben eine Verbindung in ihrer Liebe zu Poesie und Kunst gefunden. Macaulay kann gar nicht genug davon bekommen, sich Petes Schwärmereien über seine Bilder und Musik anzuhören."

Nie wieder vor die Kamera, stattdessen Kunst

Anscheinend hat Culkin seinem Mitbewohner auch versprochen, nie wieder für einen Film vor die Kamera zu treten, um sich stattdessen voll und ganz auf seine Kunst konzentrieren zu können. Culkin hatte in der Vergangenheit - genau wie Doherty - immer wieder mit seinen Drogenproblemen zu kämpfen, versicherte im letzten Jahr aber, nicht heroinabhängig zu sein.

Doherty wurde im letzten Jahr aus einer Entzugsklinik geworfen, in der er sich eigentlich wegen seiner Heroin- und Cracksucht behandeln lassen wollte.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen