GNTM

Auch Topmodel Sophie wirft bei Heidi Klum freiwillig hin

Es ist bereits die vierte schlechte Nachricht für Heidi Klum – Sophie hat ihren Ausstieg aus der Sendung erklärt. Die 19-Jährige geht zudem völlig freiwillig – und sie ist bei weitem nicht die erste.

Foto: Robin Jerstad / picture alliance / ZUMAPRESS.com

Laufen Heidi Klum die Models weg? Nach der vierten Folge von „Germany’s Next Topmodel“ ist nun auch Top-Favoritin Sophie auf dem Weg nach Hause – allerdings freiwillig. Sie galt als heiße Anwärterin auf den Titel Topmodel 2013. Heidi Klum und der Rest der Jury waren schockiert, akzeptierten aber natürlich die Entscheidung der 19-Jährigen.

Psychologiestudentin Sophie hatte immerhin einen ernst zu nehmenden Anlass für ihren Ausstieg – sie gab private Gründe an und verwies darauf, dass sie „zu Hause gebraucht werde“. Reichlich unpassend für Heidi Klum und ihre Show erscheint der Ausstieg dennoch – denn Sophie war nicht die erste, die freiwillig das Handtuch warf.

Psychischer Druck und eigene Lebensziele als Gründe zum Aussteigen

Die 16-jährige Merle war als erste freiwillig gegangen. Sie hatte sich in Dubai negativ über den zu hohen Druck in der Show geäußert und packte schließlich ihre Koffer.

Ein weiterer Schock für Model-Mutti Heidi Klum war der ebenfalls freiwillige Ausstieg von Höpke. Die 19-Jährige hatte sich bereits nach Folge 2 verabschiedet, um in Neuseeland ihren eigenen Weg zu gehen.

Zuletzt hatte es eine herbe Enttäuschung gegeben, als die asiatische Schönheit Bingyang aus Köln wegen eines falschen Passes kein Visum für die USA bekommen hatte. Sie musste, wenn auch gegen ihren Willen, zu Hause bleiben und war somit für die Show nicht mehr verfügbar.