Elternschreck

Selena Gomez schockiert Fans mit nackten Tatsachen

Von Justin Biebers süßem Mädchen zum sexy Vamp mit wenig Hemmungen - Selena Gomez vollzieht mit „Spring Breakers“ einen radikalen Imagewechsel. Egal, wie junge Fans und Eltern das finden.

Foto: dpa

Selena Gomez dachte bei der Arbeit an 'Spring Breakers' nicht an ihre Fans.

Mit dem Drama, das keine Jugendfreigabe hat, verabschiedet sich die 20-jährige Schauspielerin endgültig von ihrem braven Image, stört sich allerdings nicht daran, dass dies so manchen Fan schocken könnte. "Ich habe lange nach einer Gelegenheit gesucht, eine möglichst große Metamorphose machen zu können", erklärt Gomez im Gespräch mit 'TV Spielfilm' zu ihrer Rollenwahl.

Gomez war früher Aushängeschild von Disney

Nachdem sie mit 'Die Zauberer vom Waverly Place' zum Aushängeschild von Disney wurde, wollte sich die Ex von Popstar Justin Bieber nun weiterentwickeln. Wie sie gesteht, sei sie dabei auch von egoistischen Motiven getrieben gewesen. Wie der Wandel bei ihren zumeist jungen Fans und deren Eltern ankommt, ist ihr relativ egal. "Ich mache sonst alles für meine jüngeren Fans - meine Musik, meine Filme, meine Modelinie. Diesen Film habe ich für mich gemacht", stellt das Starlet klar.

„Spring Breakers“ startet am 21. März in Deutschland

Dank dem Regisseur von 'Spring Breakers' - Harmony Korine - habe sich Gomez dann auch so manche Dinge getraut, "die ich vorher nicht für möglich gehalten hätte. Das Erstaunlichste daran ist, dass ich mich bei all diesen Grenzüberschreitungen sicher und geborgen gefühlt habe", versichert sie.

In den deutschen Kinos läuft der Film, für den Gomez zur kriminellen Schülerin wurde, am 21. März an. Neben der Teenie-Ikone traten auch Vanessa Hudgens, Ashley Benson und James Franco für den Streifen vor die Kamera.