Twilight-Serie

Robert Pattinson fand Sex mit Kristen Stewart lächerlich

Im neuen Twilight-Film hatte Robert Pattinson Probleme mit den Erotik-Szenen. Dabei soll „Breaking Dawn“ eigentlich heißen Vampir-Sex zeigen.

Der Hauptdarsteller aus den Twilight-Filmen Robert Pattinson ist sich beim Dreh der Sexszenen zum letzten "Twilight"-Film albern vorgekommen.

Der britische Star musste für „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)“ mit seiner Freundin und Co-Darstellerin Kristen Stewart erotische Szenen spielen. Die Situationen fand er jedoch alles andere als sexy, wie er einem australischen Sender sagte.

„Die Sexszenen in diesem Film sind ziemlich lächerlich. Man dreht etwas, damit es ab 13 Jahre freigegeben werden kann. Man versucht, an bestimmte Dinge zu denken, um es sexy zu machen und es soll der beste Vampirsex sein, den man je hatte. Du willst, dass sich in deinem Gesicht Ekstase abzeichnet. Ich glaube aber nicht, dass das Gesicht eines Mannes dazu vorgesehen ist“, so Pattinson.

Mit „Breaking Dawn“ ist der letzte Teil der Vampir-Saga abgedreht. Schon jetzt vermisse er seine Kollegen vom Set. Trotz seines hektischen Berufsalltags wolle er mit ihnen im Kontakt bleiben.

Am 22. November kommt „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2) in die Kinos.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen