Neuer Name

Suri Cruise soll in Scout Holmes umbenannt werden

Die Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes soll künftig Scout heißen. So wolle ihre Mutter die Erinnerung an Scientology tilgen, heißt es.

Foto: DPA

Katie Holmes (33), soeben von Tom Cruise (50) getrennt, nennt ihre Tochter Suri (6) jetzt Scout, behauptet das Klatschmagazin „Now“. Der Name „Suri“ erinnere Katie Holmes zu sehr an Scientology. Scout ist die kleine Heldin aus Harper Lees Bestseller „Wer die Nachtigall stört“, der schon Victoria Beckham zum Namen ihrer Tochter Harper Seven inspirierte.

Außerdem soll Suri/Scout ab kommendem Schuljahr die katholische Schule Convent of the Sacred Heart in Manhattan besuchen, berichtete „Entertainmentwise“. Holmes sei dagegen, dass Suri wie ihre älteren Geschwister Connor und Isabella in einer Scientology-Einrichtung erzogen werde. Die Schule habe jedoch dementiert, dass das Mädchen bereits eingeschrieben sei.

Suri wurde laut der Meldung bisher zu Hause unterrichtet. Für einen Platz in Sacred Heart müssten Suris Eltern jährlich umgerechnet 31.000 Euro Schulgeld zahlen. Unter anderem hatten schon Lady Gaga, Paris Hilton und ihre Schwester Nicki dort die Schulbank gedrückt.

Katie Holmes, die katholisch getauft ist, soll laut Medienberichten nach ihrer Trennung von Cruise Mitglied der katholischen Pfarrgemeinde St. Francis Xavier in New York geworden sein.