Hollywoodpaar

Angelina Jolie und Brad Pitt haben sich verlobt

Ende einer wilden Ehe: Die beiden US-Schauspieler wollen sich das Ja-Wort geben, einen Hochzeitstermin gibt es allerdings noch nicht.

Foto: REUTERS

Nach mehreren Jahren der wilden Ehe sind Angelina Jolie und Brad Pitt nun verlobt. Pitts Managerin Cynthia Pett-Dante bestätigte die Meldung. Derzeit sei noch kein Hochzeitstermin festgesetzt, sagte sie. Und es könnte wohl auch noch etwas dauern, denn die Verlobung sei „ein Versprechen für die Zukunft“, sagte sie.

Pitt und Jolie haben drei Adoptivkinder und drei leibliche Kinder. „Die Kinder sind sehr glücklich“, sagte Managerin Pett-Dante.

Im Januar hatte Pitt erklärt, er schließe eine Hochzeit nun nicht mehr aus. „Wir würden das gerne tun“, sagte der Schauspieler dem US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“. „Es bedeutet meinen Kindern recht viel und sie fragen oft danach. Und mir würde es auch etwas bedeuten, diese Zusage zu machen.“

Auf die Frage, ob er schon um Jolies Hand angehalten habe, antwortete Pitt damals laut „Hollywood Reporter“ ganz diplomatisch: „Dazu sage ich jetzt nichts mehr.“

Zuvor hieß es am Freitag, dass das Hollywoodpaar nach sieben Jahren möglicherweise wieder gemeinsam einen Film dreht. Regisseur Ridley Scott steht kurz davor, Pitt und Javier Bardem für seinen Drogenthriller „The Counselor“ mit Michael Fassbender zu verpflichten, wie der Blog „Deadline“ berichtete. Gerüchten zufolge sei Jolie für die weibliche Hauptrolle im Gespräch.

Pitt und Jolie hatten 2005 in der Actionkomödie „Mr. & Mrs. Smith“ verheiratete Auftragskiller gespielt. Sie waren sich während der Dreharbeiten näher gekommen. Das Drehbuch zu „The Counselor“ stammt vom Pulitzer-Preisträger Cormac McCarthy („The Road“). Die Dreharbeiten sollen dem Bericht zufolge Ende Juni beginnen.