Intensivstation

Johannes Heesters in "kritischem Zustand"

Seit dem Wochenende liegt der Schauspieler Johannes Heesters in Starnberg auf der Intensivstation. Sein Zustand soll sich akut verschlechtert haben. Vor wenigen Tagen hatte der einstige Ufa-Star seinen 108. Geburtstag gefeiert.

Foto: dpa / dpa/DPA

Der Gesundheitszustand des Schauspielers und Sängers Johannes Heesters hat sich verschlechtert. Der 108-Jährige Heesters sei „in einem kritischen Zustand“, erklärte der Geschäftsführer des Klinikums Starnberg, Thomas Weiler, am Dienstag. Seine Familie sei bei ihm.

Heesters war am Sonnabend, gut zwei Wochen nach seinem 108. Geburtstag am 5. Dezember, ins Krankenhaus eingeliefert worden und wird dort seitdem auf der Intensivstation behandelt. Bereits Ende November lag „Jopie“ Heesters wegen eines Schwächeanfalls vorübergehend im Krankenhaus. Seither habe sich sein Gesundheitszustand „akut verschlechtert“, hieß es in der Mitteilung. Eine ursprünglich geplante Geburtstagsgala hatte er wegen seines Gesundheitszustands allerdings absagen müssen.

Der gebürtige Niederländer steht seit 90 Jahren auf der Bühne und schaffte es als ältester Schauspieler und Sänger der Welt ins Guinessbuch der Rekorde.

Heesters ist laut Guinness-Buch der Rekorde der älteste aktive Schauspieler der Welt und steht seit rund 90 Jahren auf der Bühne. Er wurde als Johan Marius Nicolaas Heesters 1903 in Holland geboren, wo er auch seine Karriere startete. Ab 1935 stieg er zum Ufa-Leinwandhelden der leichten Muse auf.

Berühmt wurde Heesters unter anderem mit Filmen wie „Der Bettelstudent“ (1936) an der Seite von Marika Rökk, „Karneval der Liebe“ (1942) und als Graf Danilo in Franz Lehárs Operette „Die lustige Witwe“ – seine Paraderolle, die er mehr als 1600 Mal spielte. „Heut' gehen wir ins Maxim“ wurde zu seiner Erkennungsmelodie.

Heesters ist seit 1992 mit der Schauspielerin Simone Rethel verheiratet.

Gerade kam ein neuer Kurzfilm mit ihm in der Rolle des „Petrus“ heraus, und mit der Verfilmung einer Geschichte von Anton Tschechow („Wankas heiliger Abend“) hatte er bereits das nächste Projekt vor Augen. Der Zeitschrift „Bunte“ sagte der einstige „Ufa“-Filmstar kurz nach seinem Geburtstag, er wolle mindestens 110 Jahre alt werden.