Ex-Formel-1-Manager

Briatore hat seine Tochter mit Klum noch nie gesehen

Er ließ Heidi Klum schwanger sitzen: Ex-Formel-1-Manager Flavio Briatore. Jetzt hat er sich mit ihr und dem Mann, der seine Tochter Leni großzieht, ausgesprochen.

Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb / picture-alliance / dpa/dpaweb/dpa

Der ehemalige Formel-1-Manager Flavio Briatore hat seine Tochter mit Model Heidi Klum noch nie gesehen. "Wenn sie mich eines Tages treffen will, dann ist das kein Problem. Es ist alles in Ordnung zwischen uns", sagte Briatore der "Bild"-Zeitung .

"Wir haben uns alle vier, Heidi und Seal, meine Frau Elisabetta und ich, vor ein paar Wochen in meinem Club 'Billionaire' auf Sardinien getroffen. Wir haben über alles gesprochen. Es war eine sehr freundliche und relaxte Atmosphäre", sagte der italienische Industrielle. Er fügte hinzu: "Ich bin glücklich, dass Leni mit Seal und Heidi eine wunderbare Familie hat und alle glücklich sind."

Über die Beziehung von Klum und Briatore ist wenig bekannt. Die beiden sollen zwischen 2003 und 2004 wenige Monate liiert gewesen sein. Nachdem Klums Schwangerschaft öffentlich wurde, verließ Briatore das Topmodel. In einem Interview sagte er damals: "Ich bin nicht der Typ, der einen Kinderwagen durch die Straßen schiebt." 2005 heiratete Klum dann den britischen Sänger Seal im Badeort Cuixmala. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder, zwei Söhne und eine Tochter.

Auch Briatore hat offenbar sein Glück gefunden: 2008 heiratete er das Dessousmodel Elisabetta Gregoraci, inzwischen haben sie einen Sohn bekommen: Falco.