Haftanstalt in Lynwood überfüllt

Lohan nach wenigen Stunden aus Gefämgnis entlassen

Eiegentlich sollte Lindsay Lohan ganze 30 Tage im Gefängnis verbringen, aber nach nichte inmal fünf Stunden war der Ausflug in Haftanstalt in Lynwood südlich von Los Angeles für die US-Schauspielerin schon wieder zu Ende.

Foto: dpa / dpa/DPA

US-Schauspielerin Lindsay Lohan ist nach nur wenigen Stunden Haft aus einem Gefängnis in Kalifornien entlassen worden. Wie ein Polizeisprecher am Montag bekannt gab, konnte die 25-Jährige am frühen Morgen die Haftanstalt in Lynwood südlich von Los Angeles verlassen. Eigentlich sollte Lohan 30 Tage hinter Gittern verbringen, weil sie gegen Bewährungsauflagen verstieß.

Aus Unterlagen des Gefängnisses ging hervor, dass sich Lohan am Sonntagabend um 20.50 Uhr zur Verbüßung der Strafe einfand. Nach Medienberichten verließ Lohan das Gefängnis um 01.40 Uhr wieder und fuhr in einem schwarzen Cadillac nach Venice.

Ein Gericht hatte entschieden, dass Lohan gegen ihre Bewährungsauflagen verstieß, als sie ihre Sozialstunden in einem Frauenhaus nicht absolvierte. Nun muss sie 423 Stunden gemeinnützige Arbeit in einer Leichenhalle ableisten oder erhält weitere 270 Tage Haft. Zudem muss sich Lohan auf richterliche Anweisung in psychotherapeutische Behandlung geben und zwischen Dezember und März monatlich im Gericht erscheinen.

Für die Schauspielerin ist es bereits die fünfte Haftstrafe seit zwei Trunkenheitsfahrten im Jahr 2007. Damals verbrachte sie lediglich 84 Minuten im Gefängnis.