Bewährungsauflagen verletzt

Lindsay Lohan muss 30 Tage ins Gefängnis

Sie lernt es einfach nicht: Weil sie ihre Bewährungsauflagen verletzt hat, muss Schauspielerin Lindsay Lohan erneut ins Gefängnis. Dieses Mal für 30 Tage. Doch aus denen könnte auch fast ein Jahr werden.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Ein Gericht in Los Angeles entschied, dass Lohan ihre Bewährungsauflagen verletzt habe und verdonnerte sie zu 30 Tagen hinter Gittern.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Die US-Schauspielerin Lindsay Lohan (25) muss erneut ins Gefängnis. Wegen Verletzung ihrer Bewährungsauflagen ordnete eine Richterin in Los Angeles am Mittwoch 30 Tage Haft an und verhängte zudem strikte Auflagen. Lohan nahm das Urteil an.

Die Gerichtsanhörung wurde live von dem Internetportal Tmz.com übertragen. Die Schauspielerin muss ihre Haftstrafe spätestens am 9. November antreten. Nach ihrer Freilassung muss Lohan die Anweisungen der Richterin befolgen, sonst drohen ihr weitere 270 Tage Gefängnis.

Richterin Stephanie Sautner legte bis Ende März einen Plan vor. Danach muss der „Mean Girls“-Star jeden Monat mindestens zwölf Tage Sozialdienst im Leichenschauhaus ableisten und regelmäßig an Therapiesitzungen teilnehmen.

Wegen Verletzung von Bewährungspflichten nach Diebstahl und Alkohol- sowie Drogenvergehen ist Lohan in den vergangenen Jahren schon häufiger in Haft genommen worden. Mitte Oktober hatte die Richterin Lohans Bewährung erneut aufgehoben, nachdem die 25-Jährige zahlreiche Dienste in einem Frauenhaus verpasst oder abgesagt hatte.