007

Daniel Craig hat keine Lust mehr auf James Bond

Foto: dpa

Der britische Schauspieler Daniel Craig denkt daran, als James Bond aufzuhören. Nach seinem dritten Film als Agent 007 ist Schluss.

Der Schauspieler Daniel Craig (43) will nach seinem dritten Film als James Bond womöglich mit der Rolle als Agent 007 aufhören. „Die Bond-Rolle hat mein Leben verändert. Aber ich hoffe, dass ich sie nach dem dritten Film an einen Jüngeren und Besseren abgeben kann“, sagte der britische Action-Star in einem Interview der Programmzeitschrift „TV Movie“.

Er möge vor allem die Schinderei nicht. „Ich bereite mich seit einem Jahr auf den Film vor. Im Augenblick trainiere ich sechs Tage in der Woche. Und ich hasse es.“

Ende November sollen die Dreharbeiten für den insgesamt 23. Film der James-Bond-Reihe beginnen, der voraussichtlich im November 2012 ins Kino kommt. Bislang hat Craig den Bond in „Casino Royale“ (2006) und in „Ein Quantum Trost“ (2008) dargestellt.

( dpa/im )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos