Via Twitter

Name von Kate Hudsons Baby verraten

Schauspielerin Kate Hudson ist noch einmal Mama geworden. Inzwischen ist bekannt, wie der Kleine heißen soll. Muse-Frontmann Matt Bellamy, der Papa des Babys, verriet das Geheimnis via Twitter.

Fünf Tage benötigt das prominente Pärchen Kate Hudson (32) und Matt Bellamy (33), um den Namen ihres Neugeborenen zu verraten. Doch nun hat die Zeit der Spekulationen und des Wartens ein Ende, das Geheimnis ist seit Mittwochabend gelüftet. Via Twitter teilte der Frontmann der Band „Muse“ mit, wie er und seine berühmte Freundin sich entschieden haben: „Ich bin so glücklich. Wir haben einen kleinen Jungen bekommen, Bingham ‚Bing’ Hawn Bellamy. Mama und Sohnemann sind wohlauf und gesund. Die Mutti war eine echte Kämpferin, Bing kam nach 4,5 Stunden extremen Pressens auf die Welt.“

Da der Musiker anscheinend in Plauderlaune war, teilte er auch noch ein paar weitere Details mit. Der Wonneproppen sei Samstagnacht in Los Angeles zur Welt gekommen und hätte bei der Geburt 3,5 Kilo auf die Waage gebracht. Insider teilten der „US Weekly“ mit, dass sich hinter „Hawn“ eine Hommage an ihre Mutter Goldie Hawn verbürgen könnte. Inzwischen hat sich Bellamy selbst auch noch einmal auf seiner Twitterseite gemeldet und erklärt, dass auch Kate's Stiefvater Kurt Russell sowie seine Mama ausschlaggebend bei der Namenswahl waren. "Für diejenigen, die sich über den Namen wundern, Bingham ist der Mädchenname meiner Mutter und Bing Russell war Kurt's Vater. Wie man sieht, hat uns die ganze Familie inspiriert." Fest steht: Einen Bingham gibt es bisher in der Rasselbande von Hollywood noch nicht. Andere Stars ließen sich eher durch Wochentage oder Obstsorten zu den Namen ihrer Kinder verleiten.

Inzwischen hat die kleine Familie das Krankenhaus in Los Angeles verlassen. Die Ärzte teilten den frisch gebackenen Eltern am vergangenen Dienstag mit, dass sie mit ihrem Sohnemann nach Hause fahren können. Für Kate ist es übrigens das zweite Mal, dass sie Mutter geworden ist. Mit ihrem Ex-Mann Chris Robinson (44), dem Sänger der „Black Crowes“, hat sie den inzwischen sieben Jahre alten Ryder. Für die Blondine wird die Anfangszeit mit Baby Bingham demnach nicht mehr ganz so aufregend sein wie nach der ersten Geburt, schließlich weiß die Schönheit inzwischen, was in ungefähr auf sie zukommen wird. Anders ist es allerdings bei Bellamy. Der Engländer aus Cambridge ist zum ersten Mal Papa geworden, für ihn werden es demnach auch die ersten schlaflosen Nächte aufgrund von Babygeschrei sein.

Der „Muse“-Sänger und die Aktrice sind seit Frühling 2010 zusammen. Ein Jahr später ging der Musiker dann vor Hudson auf die Knie und stellte ihr die berühmt-berüchtigte Frage. Bislang ist noch nicht bekannt, wann und wo sie sich das Ja-Wort geben wollen. Kate hat bislang schon mal ein Haus in London gekauft, wo sie jeweils sechs Monate im Jahr leben möchte, um nicht immer so weit von ihrem Liebsten entfernt zu sein. Ob Bellamy es jedoch tatsächlich schafft, den Hollywoodstar vor den Altar zu führen, ist zweifelhaft. Schließlich hat die Darstellerin aus „Ich, Du und der Andere“ bereits eine Scheidung hinter sich.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen