Oscar-Baby

Natalie Portman hat einen Sohn bekommen

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman und ihr Freund Benjamin Millepied sind zum ersten Mal Eltern geworden. Die Schauspielerin soll einen Sohn zur Welt gebracht haben.

Das Jahr 2011 könnte für Hollywood-Star Natalie Portman (30) nicht besser laufen. Erst wurde die Schauspielerin für ihre Darstellung als Balletttänzerin Nina in „Black Swan“ mit einem Oscar für die beste Hauptrolle geehrt und nun kann sie sich auch noch privat über gute Neuigkeiten freuen. Wie das „People“-Magazin berichtet, hat die Aktrice am vergangenen Dienstag ihr Baby zur Welt gebracht. Die hübsche Brünette und ihr Verlobter Benjamin Millepied (34) sind Eltern eines kleinen Jungen geworden. Nach Informationen des "OK Magazins" hält sich die kleine Familie derzeit in ihrem Domizil in New York auf, um die erste gemeinsame Zeit zu genießen.

Portman hatte im Dezember kurz nach der Premiere von „Black Swan“ verkündet, dass sie und Millepied sich verlobt hatten und sie ein Kind von ihm erwarte. Bei der Oscar-Verleihung am 27. Februar dieses Jahres im Kodak Theatre in Los Angeles war die Schönheit dann bereits mit einem Babybäuchlein erschienen, zudem zeigte sie jedem stolz ihren Verlobungsring, mit dem ihr Partner sie überrascht hatte. Der Star und der Ballett-Tänzer hatten sich Anfang 2009 bei den Dreharbeiten zu „Black Swan“ kennen gelernt. Millepied war Portman’s Choreograph und brachte ihr so ziemlich alles bei, was sie als Tänzerin Nina an Schritten und Positionen wissen musste.

Mit Erfolg, schließlich wurde Natalie ein Jahr später mit der wichtigsten Trophäe schlechthin ausgezeichnet. Dieses Glück wollte sie dann direkt mit ihrem Franzosen teilen. In ihrer Dankesrede kullerten dicke Tränen, als sie sich an ihren Verlobten wandte und ihm sagte: „Danke, mein Liebster, Du hast mir jetzt die wohl wichtigste Rolle in meinem Leben gegeben.“

Und die kann die 30-Jährige nun endlich ausleben – jetzt, da das Baby auf der Welt ist. Einen Namen für den prominenten Nachwuchs gibt es übrigens noch nicht. Allerdings ist auch noch nicht klar, wann die Öffentlichkeit überhaupt davon erfahren könnte, da Portman bereits angekündigt hatte, dass sie sich nach der Geburt vorerst zurückziehen werde.

Nachdem die Schauspielerin, die mit elf Jahren in einer Pizzeria entdeckt wurde und drei Jahre später ihren großen Durchbruch als Kinderstar in dem Thriller „León – Der Profi“ hatte, mit nun mehr zwei Golden Globes und dem Oscar einen ziemlich guten Schnitt gemacht hat, will sich die in Jerusalem geborene Natalie erst einmal auf ihre kleine Familie und sich selbst konzentrieren. Schon während der Schwangerschaft hatte sie angefangen, ihre Prioritäten ein bisschen zu verlagern, hatte beispielsweise wieder vegetarisch statt vegan gegessen und ihr Arbeitspensum auf das Mindeste reduziert. In den nächsten Monaten wird die Brünette folglich kein Filmangebot annehmen, das Baby-Kino zuhause ist jetzt erst einmal spannender.