Störfaktor Kabbalah

Madonna und Toyboy – Trennung wegen Glaubenskonflikt

Madonna ist wieder solo, zumindest für den Moment. Die Sängerin und ihr Franzose Brahim Zaibat konnten, durften und wollten sich nicht lieben. Der Grund: ihr unterschiedlicher Glaube.

Zugegeben, mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach, in Madonnas Liebesleben überhaupt noch durchzusteigen. Eins sei zumindest schon einmal dahingestellt: Die Queen of Pop scheint von Männern ihres Alters nicht sonderlich viel zu halten, die Sängerin steht in erster Linie auf junge Kerle, die am besten die Dreißiger noch gar nicht erreicht haben. Seit ein paar Tagen ist die Amerikanerin allerdings wieder Single. Die Beziehung zu ihrem 24 Jahre alten Lover Brahim Zaibat hielt gerade mal neun Monate. Grund für die plötzliche Trennung: Ihre Religionen haben nicht zusammen gepasst.

Madonna (52) lebt seit Jahren nach der altjüdischen Kabbalah-Lehre, der französische HipHopper und Choreograph ist strenger Moslem. Ein Freund des 24-Jährigen kommentierte das Ganze gegenüber der „Daily Mail“ und sagte: „Wer ist Madonna? Brahim war zu Hause und er ist Single. Er ist nicht länger mit Madonna zusammen. Er ist sehr glücklich. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.“ Dem Bekannten zufolge will der Franzose nun erst einmal alle Fünfe gerade sein lassen und hat sich zu seiner Familie nach Lyon zurückgezogen.

Die Verwandten Zaibats waren übrigens alles andere als begeistert von der Verbindung mit der Pop-Diva. Eine weitere Quelle berichtete der britischen Zeitung: „Brahims Familie sagte ihm, sie wollen nicht, dass er zu Kabbalah-Meetings geht, sondern an seinem muslimischen Glauben festhält, was zu Streitereien geführt hat. Am Ende war dann der Wurm drin und sie haben sich kaum noch gesehen.“

Die vierfache Mutter und der Tänzer hatten sich im September vergangenen Jahres kennen gelernt und waren daraufhin immer wieder in einigen der angesagtesten Restaurants in London gemeinsam gesehen worden. Nach ein paar Dates hatte der 24-Jährige dann seine Mutter Patricia Vidal angerufen und ihr von seiner neuen Freundin erzählt. Wie die „Daily Mail“ schreibt, hatte Brahim Zaibat seiner Mutter gesagt, seine neue Freundin sei acht Jahre älter. Auf ihre unbeirrte Reaktion fügte er hinzu: „Nein, sie ist acht Jahre älter als du, Mama – und ihr Name ist Madonna.“

Inzwischen dürften die Eltern des Franzosen jedoch wieder aufatmen. Künftig gehen Madonna und ihr Toyboy getrennte Wege, einen Glaubenskonflikt wird es also erstmal nicht mehr geben. Allerdings dürfte es sich nur noch um wenige Tage oder Wochen handeln, ehe die Künstlerin wieder mit neuem Frischfleisch von sich Reden macht. Nach dem Liebes-Aus mit ihrem brasilianischen Model Jesus Luz (24) im Frühjahr 2010 war schließlich auch noch nicht mal mehr ein halbes Jahr vergangene ehe sie plötzlich mit dem hübschen Brahim auftauchte und rumschmuste. Naja, so ein Jungspund hält eben fit und das ist für Madonna oberste Priorität.