Babynews

Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard ist schwanger

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: picture-alliance/ dpa / dpa

"Inception"-Star Marion Cotillard ist in anderen Umständen. Sie und ihr Lebensgefährte, der Schauspieler und Regisseur Guillaume Canet, freuen sich auf ihr erstes Kind, das im Frühling zur Welt kommen soll.

Im Herbst 2010 scheint bei den Stars und Sternchen das große Kuscheln angesagt gewesen zu sein. Nicht nur Victoria Beckham (36) und Natalie Portman (29) freuen sich auf Nachwuchs, auch Marion Cotillard (35) hat gute Neuigkeiten zu verkünden. Wie der Sprecher der französischen Schauspielerin gegenüber dem „People“-Magazin bestätigte, werden sie und ihr Freund Guillaume Canet (37) das erste Mal Eltern. Ihr Baby soll im Frühling zur Welt kommen.

Die Aktrice und ihr Partner, der übrigens genau wie sie ebenfalls sein Geld in der Filmbranche verdient, hatten 2003 für den Film „Liebe mich, wenn du dich traust“ das erste Mal gemeinsam vor der Kamera gestanden. Gefunkt hatte es allerdings erst später. Seit gut drei Jahren sind die beiden Franzosen nun ein Paar.

Vor kurzem wurde bereits gemunkelt, Cotillard und Canet seien verlobt. Der Grund: An seiner linken Hand trug der Star aus „Inception“ plötzlich einen hochkarätigen Diamantring am Finger. Beide hatten jedoch dementiert, dass dieses Schmuckstück ein Verlobungsring sei. Ein Insider plauderte gegenüber dem „People“-Magazin aus, dass dieser nur ein Geschenk Canets gewesen sei. „Sie haben sich noch keine Gedanken über das Thema Hochzeit gemacht.“

Wahrscheinlich waren die beiden Workaholics in den vergangenen Monaten einfach beruflich zu sehr eingespannt. Die schöne Marion drehte gemeinsam mit ihrem Guillaume den Film „Little White Lies“, bei dem er übrigens Regie führte. Zudem stand sie für Woody Allen’s „Midnight in Paris“ und Steven Soderbergh's „Contagion“ vor der Kamera - beides Streifen, die demnächst im Kino zu sehen sein werden.

Doch nach den ganzen beruflichen Strapazen scheinen die beiden Schauspieler sich nun mehr ihrem Privatleben widmen zu wollen. Der kleine Knirps könnte insbesondere das Leben der hübschen Brünetten so ziemlich auf den Kopf stellen, was jedoch auch nicht weiter schlimm wäre. Schließlich hat Cotillard, die eigentlich erst vor drei Jahren ihren großen Durchbruch in Hollywood hatte, bereits alles erreicht, was man sich als Darsteller nur wünschen kann. 2007 wurde die 35-Jährige für ihre Rolle als Sängerin Edith Piaf in „La vie en rose“ nicht nur mit dem Golden Globe, dem britischen BAFTA und dem französischen César ausgezeichnet, sie räumte zudem dafür auch den Oscar als beste Hauptdarstellerin ab. Nach so viel Fleißarbeit und Auszeichnungen sei ihr die Babypause gegönnt.

( nsch )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos