"Glamour"-Umfrage

Robert Pattinson zum "Sexiest Man Alive" gewählt

| Lesedauer: 2 Minuten
Nina Schröder

Robert Pattinson hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei seinen Fans. Diese haben ihn nicht zum ersten Mal zum "Sexiest Man Alive" gewählt. Allerdings gab es in diesem Jahr harte Konkurrenz von den "Twilight"-Kollegen.

Die Haare verwuschelt, der Blick verträumt, die Klamotten stets lässig – „Twilight“-Vampir Robert Pattinson (24) gehört zu den neuen Shootingstars in Hollywood, momentan gibt es kaum einen anderen Jungschauspieler, der sich in Sachen Attraktivität mit dem Briten messen kann.

Den Beweis dafür lieferte die Zeitschrift „Glamour“. Diese nahm unter 50.000 Leserinnen eine Umfrage vor, wer denn der derzeitige „Sexiest Man Alive“ ist. Genau wie im Vorjahr konnte Pattinson das Voting auch in diesem Jahr klar für sich entscheiden. Auffällig ist jedoch, dass er nicht der einzige Vampir ist, der es auf die ersten Plätze geschafft hat.

Sein „Twilight-Kollege“ Taylor Lautner (18), der in der Saga sein größter Konkurrent ist, belegt Platz zwei, Xavier Samuel (26) und Kellan Lutz (25), auch „Twilight“-Stars, wurden auf die Plätze vier und fünf gewählt. Die Bronze-Medaille bekam ebenfalls ein so genannter Blutsauger, allerdings spielt Ian Somerhalder (31) nicht in „Twilight“, sondern in der Vampir-Serie „The Vampire Diaries“ mit.

Es scheint also, als hätten die Fans in diesem Fall Blut geleckt und können gar nicht genug von den heißen Körpern die Vampire und Werwölfe bekommen. „Glamour“-Redakteurin Charlotte Duck hat dafür eine ganz einfache Erklärung: „Frauen finden Vampire attraktiv, weil sie diese Gefahr ausstrahlen. Sie sind die ultimativen Bad Boys und Frauen wollen das Biest zähmen.“ Robert-Pattinson-Freundin Kristen Stewart (20) darf sich also glücklich schätzen, dass sie derzeit mit dem heißesten Kerl der Welt liiert ist. Scheinbar gelingt es ihr bislang ganz gut, das Wilde in ihm unter Kontrolle zu bringen.

Die Kandidaten, die sonst eher auf den vordersten Rängen gelandet sind, müssen sich nun wohl eingestehen, dass der Nachwuchs nicht zu unterschätzen ist. Frauenschwarm Johnny Depp (47) schaffte es im Vorjahr noch auf Platz zwei, nun fiel er auf den sechsten Platz zurück. Einstige Sexobjekte wie Ashton Kutcher (32), Jake Gyllenhall (29) und Bradley Cooper (35) belegten nur noch Rang 18-20, Star-Kicker David Beckham (35) musste sich statt eines vierten Platzes nur noch mit dem 21. zufrieden geben.

Ganz besonders hart traf es allerdings Hollywoodlieblinge wie Leonardo DiCaprio (35), Keanu Reeves (45) und Jude Law (37). Diese hatten im vergangenen Jahr noch gute Platzierungen erreicht, in der Umfrage 2010 schafften sie es plötzlich nicht mehr ins Ranking. Oops!

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos