Trauerfall

Bekannt aus vielen Krimi-Serien: Klara Höfels ist tot

Klara Höfels starb im Alter von 73 Jahren in Berlin.

Klara Höfels starb im Alter von 73 Jahren in Berlin.

Foto: IMAGO / Metodi Popow

Die Schauspielerin und Theaterproduzentin Klara Höfels ist tot. Sie starb am Sonntag in Berlin – nach "kurzer schwerer Krankheit".

Berlin. Klara Höfels ist tot. Sie verstarb am Sonntag in Berlin, nach "kurzer schwerer Krankheit", wie ihre Familie und ihre Agentur der Deutschen Presse-Agentur am Montag mitteilten. Die Mutter der Schauspielerin Alwara Höfels wurde 73 Jahre alt.

Kinobesuchende und TV-Krimi-Fans kennen Klara Höfels unter anderem aus kleineren Rollen in der für den Oscar nominierten Tragikomödie "Toni Erdmann" und der Sebastian-Fitzek-Verfilmung "Abgeschnitten". Sie hatte auch viele Fernsehauftritte, etwa in den ZDF-Krimireihen "Wilsberg" und "Ein starkes Team", der Joyn-Serie "Jerks" und der ZDF-Vorabendserie "SOKO München".

Klara Höfels tot: Am Theater begann ihre Karriere

Zwei Kinofilme mit Höfels in der Hauptrolle erhielten Auszeichnungen. "Breath" gewann das Heart of Sarajevo für den besten Kurzfilm; "Eho/Echo" wurde auf dem Internationalen Filmfestival in Montreal mit dem Silver Zenith geehrt.

Zudem stand Höfels auf zahlreichen deutschen Theaterbühnen und führte dort Regie. Sie trat nacheinander am Schlosstheater Celle, am Stadttheater Kiel, am Schauspiel Frankfurt, am Residenztheater München am Staatstheater Stuttgart und schlielich Kassel auf. Sie war außerdem Dozentin für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, sowie Gastdozentin an der Universität der Künste Berlin. (pcl/dpa)