Brasilien

Talíria Petrone: Politikerin stillt bei Rede im Parlament

| Lesedauer: 2 Minuten
Taliria Petrone stillt Baby während ihrer Rede

Taliria Petrone stillt Baby während ihrer Rede

Die brasilianische Aktivistin und Politikerin Taliria Petrone stillt während ihrer Rede im brasilianischen Parlament ihr Baby. Mehr dazu im Video.

Beschreibung anzeigen

Die brasilianische Abgeordnete Talíria Petrone stillte ihr Kind während einer Rede im Parlament - warum sie unter Personenschutz steht.

Rio de Janeiro. Stillende Mütter in der Öffentlichkeit sind in vielen Ländern noch immer ein Tabu. Das Allernatürlichste findet unter Tüchern, gut verdeckt oder nur im privaten Raum statt. Jetzt brach die brasilianische Parlamentsabgeordnete Talíria Petrone genau dieses Tabu: Während einer Rede im Parlament stillte die Abgeordnete der Partei für Sozialismus und Freiheiten ihre Tochter. Und man sah dabei sogar ein bisschen Haut ihrer Brust.

Sie erregte damit viel Aufsehen und gerade bei den männlichen Parlamentskollegen ein wenig Stirnrunzeln. Auch im Netz wurde das Video von Petrone viel diskutiert.

Parlamentsabgeordnete stillt während ihrer Rede

Was war geschehen? Am 21. Juni erschien Petrone gemeinsam mit ihrer Tochter zu den Beratungen im Parlament. Selbst für ihre eigene Rede ließ die Politikerin ihr Kind nicht aus den Augen. Ihre Tochter fest umgeschnallt, kämpfte sie gegen die Privatisierung eines Energieversorgers. Ohne sich auch nur einen Augenblick ablenken zu lassen, gab sie ihrer Tochter mitten in ihrer Stellungnahme die Brust.

Die übrigen Politiker wirkten überrascht - groß diskutiert wurde Petrones Auftritt im Parlament selbst allerdings nicht. Umso größer war das Echo im Netz: Die Abgeordnete teilt ihre Reden auf sozialen Netzwerken, so auch diese. Unter dem Instagram-Beitrag erhielt sie viel Zuspruch für ihren mütterlichen Einsatz.

Talíria Petrone steht unter Personenschutz

Die Privatisierung des Energieversorgers, gegen die Petrone gekämpft hatte, wurde zwar trotzdem beschlossen - aber ihr neuester Auftritt zeigt einmal mehr Petrones unerschütterlichen Charakter.

Die Politikerin ist für ihre Furchtlosigkeit bekannt: Anfang des Jahres war sie mit Präsident Jair Bolsonaro in einen Konflikt geraten. Sie bezeichnete dessen Corona-Politik als "Völkermord" und wird seither bedroht. Aus diesem Grund steht die Politikerin bis heute unter Personenschutz.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos