Corona-Pandemie

Sylt-Urlaub: Restaurantmitarbeiter positiv - 1100 Kontakte

| Lesedauer: 2 Minuten
Sylt: Was man über die Trauminsel in der Nordsee wissen muss

Sylt: Was man über die Trauminsel in der Nordsee wissen muss

Über die berühmte nordfriesische Insel Sylt gibt es viel zu lernen. Sie steht zu weiten Teilen unter Naturschutz und beherbergt den nördlichsten Punkt Deutschlands.

Beschreibung anzeigen

Auf Sylt wurden Mitarbeiter mehrerer Restaurants positiv auf das Coronavirus getestet. Das hatte Folgen für mehr als 1000 Menschen.

Sylt. 
  • Erst seit einigen Wochen ist Urlaub auf Sylt wieder möglich
  • Immer mehr Menschen müssen nach ihrem Urlaub auf der Insel in Quarantäne
  • Grund dafür sind unter anderem Regelverstöße: Jetzt droht Hunderten Urlaubern die Quarantäne

Auf Sylt ist es zu Corona-Infektionen mit weitreichenden Folgen gekommen: In zwei Restaurants wurden sieben Mitarbeiter positiv getestet, was zur Folge hatte, dass der Kreis Nordfriesland mehr als 1100 Kontaktpersonen ermittelte.

29 Mitarbeiter und 55 Gäste aus Nordfriesland wurden in Quarantäne versetzt, wie ein Sprecher des Kreises am Donnerstag mitteilte.

Corona auf Sylt: Bei weiterem Fall mussten 300 Gäste in Quarantäne

Die Kontaktdaten von 1036 weiteren Gästen seien an die Gesundheitsämter der Heimatorte gemeldet worden. Der Fall zeige, wie entscheidend regelmäßige Test des Personals seien, teilte die Kreisverwaltung weiter mit. Zuerst hatte die „Sylter Rundschau“ berichtet.

Lesen Sie hier: Ostsee: Größe, Temperatur - Alle Infos zum Meer im Norden

Vor einer Woche hatte ein ähnlicher Fall für Schlagzeilen gesorgt. Damals mussten mehr als 300 Gäste nach ihrem Sylt-Urlaub in Corona-Quarantäne.

Sylt: Landrat wollte "zweites Ischgl" verhindern

Die Befürchtungen des Sylter Landrats Florian Lorenzen (CDU) scheinen sich damit zu bewahrheiten. Er hatte vor dem Pfingstwochenende vor einer Woche scharfe Kontrollen angekündigt, um ein "zweites Ischgl" zu verhindern.

Corona-Modellprojekte drohen zu scheitern
Corona-Modellprojekte drohen zu scheitern

Bereits in der Vorwoche sei es zu Regelverstößen in der Gastronomie gekommen, wie ein Sprecher sagte. So seien Abstände nicht eingehalten worden. Auch hätten Personen aus bis zu acht unterschiedlichen Haushalten an einem Tisch gesessen.

Sylt gehört zum Kreis Nordfriesland, der Teil eines Modellprojekts für die testweise Öffnung des Tourismus ist. Unter strengen Auflagen kann hier die Gastronomie öffnen - auch im Innenraum.

Regeln für den Urlaub auf Sylt

Das sind die Corona-Regeln für einen Urlaub auf Sylt:

  • Die Mitarbeiter in der Gastronomie müssen alle drei Tage getestet werden.
  • In Innenräumen von Restaurants dürfen nur Gäste speisen, die einen Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Alternativ gilt auch ein maximal 48 Stunden alter PCR-Test.
  • Hotels und Unterkünfte müssen die Kontaktdaten der Gäste erfassen.
  • Urlauber müssen sich vor der Reise testen, der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.
  • Nach 72 Stunden müssen Urlauber einen weiteren Testnachweis erbringen.

(msb/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos