Corona

Antigen-Schnelltests: Kann man sie in Apotheken kaufen?

| Lesedauer: 3 Minuten
Duygu Ayrikcil
Merkel: Schnelltests könnten Lockdown-Ausstieg ermöglichen

Merkel: Schnelltests könnten Lockdown-Ausstieg ermöglichen

In Deutschland soll es bereits in wenigen Tagen Corona-Schnelltests zur Eigenanwendung geben. Für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sind "umfassende Schnelltests, gleichsam als Freitesten", Teil einer Strategie für einen Ausstieg aus dem Lockdown.

Beschreibung anzeigen

Antigen-Schnelltests können beim Arzt, in Apotheken und Teststationen durchgeführt werden - erfolgt auch der Verkauf an Privatpersonen?

Berlin. 
  • Corona-Schnelltests gelten als die große Hoffnung, um aus dem Dauer-Lockdown zu kommen
  • Doch sie sind nicht so sicher wie die PCR-Tests - besonders, wenn sie nicht vom Fachpersonal durchgeführt werden
  • Kann man sie inzwischen in Apotheken kaufen? Das müssen Sie wissen

Wo sind Antigen-Schnelltests erhältlich? Bürgerinnen und Bürger haben eine große Auswahl an Anlaufstellen, um die schnelle Alternative zu einem aufwendigeren PCR-Test durchführen zu lassen.

In Arztpraxen, Apotheken und Teststationen wird unter anderem mit den Schnelltests gearbeitet. Einmal die Woche sind kostenfreie Testungen erlaubt. Aber kann man die Antigen-Schnelltests dort auch käuflich erwerben?

Antigen-Schnelltests: Abgabe an Privatpersonen?

Obwohl einige PCR-Alternativen auch für Laien erhältlich sind, die sogenannten Selbsttests, ist bei Antigen-Schnelltests Vorsicht geboten: Traditionelle Schnelltests dürfen nach wie vor nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden. Lesen Sie auch: Corona-Schnelltests: Alle wichtigen Infos auf einen Blick.

Grund dafür ist, dass die Probe für diese Testvariante aus dem tiefen Nasen-Rachen-Bereich entnommen werden muss. Erfolgt der Abstrich aus einem unpassenden Milieu, kann die Virenkonzentration nicht sorgfältig gemessen und ausgewertet werden.

Viele Apotheken sind noch immer nur mit Antigen-Schnelltests für geschultes Personal versorgt - die Abgabe an Privatpersonen ist in diesem Fall untersagt.

Antigen-Selbsttests dürfen von Laien durchgeführt werden

Allerdings haben mittlerweile auch Antigen-Selbsttests die Zulassung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) erhalten. Bei den Heimtests reicht ein Abstrich aus dem vorderen Nasenbereich aus. Die Liste mit den zugelassenen Laien-Tests wird auf der BfArM-Webseite regelmäßig aktualisiert.

Bislang sind folgende Antigen-Schnelltests zugelassen:

  • CLINITEST Rapid COVID-19 Self-Test
  • Rapid SARS-CoV-2 Antigen Test Card
  • LYHER® Covid-19 Antigen Schnelltest
  • SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test
  • AMP Rapid Test SARS-CoV-2 Ag
  • Coronavirus (2019-nCoV)-Antigentest
  • AESKU.RAPID SARS-CoV-2
  • AMP Rapid Test SARS-CoV-2 Ag Sputum
  • BIOSYNEX COVID-19 Ag BSS
  • Coronavirus (2019-nCoV)-Antigentest - Speichel

In den kommenden Wochen sollen stetig neue Test-Zulassungen folgen. Die Antigen-Selbsttests dürften nach und nach bundesweit in den Apotheken zu finden sein und dürfen dann auch an Privatpersonen verkauft werden. Einige Antigen-Tests sind selbst im Einzelhandel erhältlich. Die Preise variieren je nach Verkaufsstelle und Produkt.

Zu beachten ist, dass die Fehlerquote bei Selbsttests nicht gerade gering ist - positive Ergebnisse sind in jedem Fall mit einem PCR-Test zu bestätigen.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos