Entdeckung

Mysteriöser Monolith in Utah offenbar verschwunden

Der Monolith, der im US-Bundestaat Utah gefunden wurde, ist verschwunden. Unbekannte hätten ihn entfernt, sagen Landesbehörden in Utah.

Mysteriöse Metallsäule aus Utah ist offenbar verschwunden

Eine mysteriöse Metallsäule, die nach ihrem Fund in einer Wüste im US-Bundesstaat Utah für wilde Spekulationen gesorgt hatte, ist offenbar wieder verschwunden. Das Landverwaltungsamt in Utah erklärte, es habe "glaubwürdige Berichte" erhalten, wonach der Monolith von Unbekannten entfernt worden sei.

Beschreibung anzeigen
Berlin/Salt Lake City. 
  • Vor wenigen Tagen wurde im US-Bundesstaat Utah eine mysteriöse Metallsäule gefunden. Jetzt ist sie wieder verschwunden
  • Offizielle Behörden betonten, nicht für das Verschwinden verantwortlich zu sein
  • In den sozialen Netzwerken häufen sich die Theorien, woher der silbrige Klotz stammt. Eine der Theorien sorgte für besonders viele Lacher

Erst wurde sie von einer Hubschrauber-Besatzung entdeckt, jetzt ist sie wieder verschwunden. Die mysteriöse Metallsäule in der Wüste des US-Bundestaates Utah, steht nach Behördenangaben nicht mehr an ihrem Platz.

Das Landesverwaltungsamt erklärte am Samstag, es habe „glaubwürdige Berichte“ erhalten, wonach Unbekannte den Monolith am Freitagabend entfernt hätten. Die Behörde selbst sei dafür nicht verantwortlich, da es sich bei der Metallsäule um „Privateigentum“ handele.

Die Metallsäule gab den Behörden und der Öffentlichkeit Rätsel auf. Denn Hinweise, wer den Block wann, warum und wie in der Wildnis aufgestellt hat, tauchten nicht auf. Lesen Sie auch: Mysteriöse Aufnahmen: Zeigen diese Videos Ufos?

Monolith in Utah vermutlich das Werk eines Künstlers

Die Besatzung eines Hubschraubers hatte am Mittwoch bei der Zählung von Dickhornschafen im Südosten Utahs geholfen. Als die Crewmitglieder das ungewöhnliche Fundobjekt sahen, landeten sie den Hubschrauber in der Nähe, um es genauer zu betrachten. Das hat die für die öffentliche Sicherheit zuständige Behörde des Bundesstaates, Utah Department of Public Safety , am Montag (Ortszeit) mitgeteilt.

Der Pilot Bret Hutchings sagte dem Lokalsender KSL , der Monolith sei etwa drei bis dreieinhalb Meter hoch. Es wirke, als sei die Säule in den Boden gepflanzt worden. Dennoch glaubt Hutchings, dass der Monolith eher das Werk eines Künstlers als eines Außerirdischen ist. Es habe auch nicht so gewirkt, als stehe ein wissenschaftlicher Zweck dahinter.

Spekulationen über Metallsäule in den sozialen Netzwerken

In den sozialen Netzwerken wurde über Sinn und Herkunft des silbrigen Klotzes wild spekuliert. Eine der Theorien: Endlich wurde der Reset-Knopf für das Jahr 2020 gefunden. Vielleicht war die Metallsäule aber auch eine Hommage an Stanley Kubricks „2001: Odyssee im Weltraum“ . Auch in dem Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1968 wird ein mysteriöser schwarzer Monolith entdeckt.

Wahrscheinlicher scheint aber eine Erklärung, dass der Monolith von Bildhauer John McCracken stammt, der nach Angaben des Guggenheim-Museums sehr ähnliche frei stehende Objekte in Form von Pyramiden, Würfeln oder Polyedern anfertigte. McCracken starb 2011 - doch sein Sohn Patrick erzählte der „New York Times“, sein Vater habe ihm bereits im Jahr 2002 gesagt, „er würde gerne Kunstwerke an abgelegenen Orten aufstellen, damit sie später entdeckt werden“.

Einige Spurensucher vermuten, dass das rätselhafte Objekt vor Oktober 2016 in der felsigen Region in Utah aufgestellt wurde. Das legten demnach Satellitenbilder aus verschiedenen Jahren nahe, auf denen die Säule erst ab Herbst 2016 zu erkennen ist. Es blieb zunächst auch unbekannt, wie die Säule verankert war und wie tief sie in den Boden reichte.

Monolith erinnert an Szene aus „A Space Odyssey“

Pilot: Noch nie etwas wie den Metall-Monolith gesehen

Der Pilot Hutchings habe über die Jahre bei seiner Arbeit schon viele ungewöhnliche Dinge gesehen, aber noch nie etwas wie den Monolithen. Lesen Sie hier mehr zu einer ungewöhnlichen Kunstaktion: Vermummter sorgt in ZDF-“Heute Journal“ für Verwirrung.

Angaben zum genauen Standort des Monolithen wurden nicht veröffentlicht. Die Behörde in Utah will verhindern, dass sich Menschen beim Aufsuchen des entlegenen Ortes verlaufen und dann gerettet werden müssen.

Weitere Ermittlungen zu Metall-Monolith

Außerdem sei es illegal , ohne Genehmigung, Gegenstände oder Kunstobjekte auf staatlich verwalteten Grundstücken zu installieren – „ganz gleich, von welchem Planeten Sie kommen“, schrieb die Behörde offensichtlich scherzend. Es soll noch entschieden werden, ob es weitere Ermittlungen zu der Metallsäule geben wird. (msb/jtb/te/dpa)

Graffiti-Künstler Banksy - Der bekannte Unbekannte
Graffiti-Künstler Banksy - Der bekannte Unbekannte
Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen