Rekord

117 Jahre: Ältester in Japan bekannter Mensch ausgezeichnet

Noch ein Rekord für den ältesten Menschen der Welt: Die Japanerin Kane Tanaka ist nun auch der „älteste in Japan bekannte Mensch“.

Der älteste Mann der Welt ist tot

Zwei Weltkriege hat Bob Weighton erlebt, nun sei er friedlich im Schlaf gestorben, berichtet seine Familie. Erst im Februar hatte der Brite den Titel übernommen.

Beschreibung anzeigen

Tokio. Sie ist nicht nur der älteste Mensch der Welt, sondern nun auch der „älteste in Japan bekannte Mensch“: Kane Tanaka hat mit 117 Jahren und 261 Tagen am Samstag (19. September) einen neuen Rekord aufgestellt, wie lokale Medien berichten. Als ältester Mensch der Welt steht sie bereits im Guinness-Buch der Rekorde.

Tanaka, die in einem Seniorenheim in der südwestlichen Stadt Fukuoka lebt, übertraf mit 117 Jahren und 261 Tagen die bisherige Rekordhalterin Nabi Tajima. Diese starb Unterlagen des Gesundheitsministeriums zufolge 2018 im Alter von 117 Jahren und 260 Tagen. Bereits seit März 2019 wird Tanaka vom Guinness-Buch der Rekorde als ältester lebender Mensch der Welt geführt.

Kane Tanaka: Ältester Mensch der Welt isst alleine

Mit zwei zum Friedenszeichen ausgestreckten Fingern posierte die Japanerin nun am Samstag für ein Foto mit einer Glückwunschurkunde des Gouverneurs der Präfektur Fukuoka, Hiroshi Ogawa. „Es ist erstaunlich, dass sie auch jetzt noch alleine essen und sprechen kann“, sagte ihr 60-jähriger Enkel Eiji Tanaka der Zeitung „Mainichi Shimbun“. Wenn sie in drei Jahren 120 Jahre alt werde, feiere seine Frau ihren 60. Geburtstag, das wollten sie gemeinsam feiern. Hintergrund: Warum es so viele Menschen über 100 gibt wie nie zuvor

In ihrem biblischen Alter hat die 117-Jährige noch immer eine Leidenschaft für das Brettspiel Othello. Die Japanerin wurde am 2. Januar 1903 als siebtes von neun Kindern geboren. Im Jahr 1922 heiratete sie. Das Paar bekam vier Kinder und adoptierte ein weiteres. Lesen Sie auch: „Bis zum Schluss“ munter – Der älteste Mann der Welt ist tot

Als ihr Mann und ihr ältester Sohn während des Zweiten Weltkriegs im Militär dienten, führte sie daheim einen Nudelladen. Nach der Rückkehr ihres Mannes betrieben sie gemeinsam ein Reislokal. Verwandte beschreiben sie als tüchtig und willensstark. (dpa/dmt)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen