Epstein-Skandal

Heidi Klum dementiert angeblichen Privatjet-Flug mit Epstein

Was hat Heidi Klum mit Jeffrey Epstein zu tun? Das Model kommentiert Gerüchte, wonach es im Jet des Sexualstraftäters geflogen sei.

Heidi Klum - Erfolgsgeschichte des Supermodels

Die Karriere vom Supermodel Heidi Klum.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Heidi Klum dementiert, dass sie im Privatjet des verstorbenen Sexualstraftäters Jeffrey Epstein mitgeflogen sei. Das hatte das Epstein-Opfer Virgina Giuffre in Gerichtsunterlagen angegeben , die nun veröffentlicht wurden. Darin sagte Giuffre in einer eidesstattlichen Erklärung an einen Anwalt aus, neben Heidi Klum (47) noch andere Promis in Epsteins Privatjet gesehen zu haben.

Gegenüber dem „People“-Magazin hat Klums Anwalt nun gesagt, diese Behauptungen seien „total falsch“. Die Erklärung dafür sei einfach: „Sie war nie in einem von Mr. Epsteins Flugzeugen. Weil sie Mr. Epstein nicht kannte und nie auf seiner Insel war.“

Heidi Klum zum Epstein-Skandal: „Ich stehe an der Seite der Opfer“

Jeffrey Epstein wurde als Sexualstraftäter verurteilt und soll zahlreiche Frauen und minderjährige Mädchen vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen haben. Ihm wird auch vorgeworfen, seine Opfer mit dem Privatjet auf seine Privatinsel Little Saint James geflogen und dort gefangen gehalten zu haben.

Epstein tötete sich vor einer erneuten Verurteilung in Haft. Doch auch ein Jahr nach seinem Tod kommen immer wieder neue Hinweise ans Licht – auch über Promis, die mit Epstein in Verbindung gestanden haben sollen.

Auch Heidi Klum selbst äußert sich in dem Statement an das „People“-Magazin zu den Vorwürfen: „Ich stehe an der Seite der Opfer, die so mutig an die Öffentlichkeit gegangen sind.“ Sie hoffe, die Wahrheit käme ans Licht und die Gerechtigkeit werde siegen, so Klum.

„Ich gehe jetzt an die Öffentlichkeit, weil ich nicht unschuldig mit Mr. Epstein und mit den schrecklichen Geschichten um ihn in Verbindung gebracht werden will!“, zitiert das US-Magazin „People“ Klum.

Und auch eine weitere mutmaßliche Verbindung zu dem Fall lässt Klum kommentieren. Demnach hatte es nach einem Foto von Heidi Klum mit Prinz Andrew aus dem Jahr 2000 geheißen, die beiden würden sich kennen. Prinz Andrew wird ebenfalls vorgeworfen, Minderjährige vergewaltigt zu haben – unter anderem auf Epsteins Insel. Eines der mutmaßlichen Opfer ist Virginia Giuffre.

Missbrauchsvorwürfe: Das hat Prinz Andrew mit dem Fall Epstein zu tun
Missbrauchsvorwürfe- Das hat Prinz Andrew mit dem Fall Epstein zu tun

Zu dem Foto von Klum und Prinz Andrew sagt der Sprecher der GNTM-Chefin, die beiden hätten sich zwei Mal getroffen: „Sie wurden einander bei ihrer ersten Halloween-Party im Jahr 2000 vorgestellt“, so der Sprecher. Dabei sei das Foto aufgenommen worden. „Heidi erinnert sich, dass sie ihn vor etwa drei Jahren bei einer Party in Los Angeles erneut gesehen hat.“

(reb)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen