Reality-TV

Regelverstoß bei „Promi Big Brother“ – Konsequenzen drohen

Ein Bewohner hat bei „Promi Big Brother“ gegen eine Regel verstoßen. Der Sender kündigt Konsequenzen an. Aber wie sehen diese aus?

„Promi Big Brother“: Chris kommt mit seinem Einkauf aus dem Zeltplatz-Supermarkt.

„Promi Big Brother“: Chris kommt mit seinem Einkauf aus dem Zeltplatz-Supermarkt.

Foto: SAT.1

Berlin.. Die Teilnehmer von „Promi Big Brother“ haben es nicht immer leicht. Während ein Teil, darunter Kult-Bewohner Zlatko Trpkovski (43), im luxuriösen Bereich residiert und sich keine Gedanken um die Lebensmittelversorgung machen muss, hat der andere Teil der Bewohner bei „Promi Big Brother“ ein ganz hartes Los gezogen: Auf dem Schrott-Campingplatz muss täglich im Supermarkt eingekauft werden – sofern zuvor Geld dafür erspielt wurde. Beim Einkauf gelten strenge Regeln. Aber nicht alle halten sich dran – das hat jetzt Folgen.

In der Folge von Sonntag war zu sehen, wie Zeltplatzbewohner Chris Manazidis (32) beim Einkauf schummelte. Wenige Sekunden vor Ablauf der Einkaufszeit griff der YouTuber eine Packung Weintrauben, scannte sie jedoch erst, als die Zeit schon abgelaufen war – und brachte die Früchte trotzdem mit ins Camp.

„Promi Big Brother“ bestraft Regelverstoß

Die Regeln besagen jedoch: Der Einkauf muss innerhalb von 60 Sekunden abgeschlossen sein. Das zuvor erspielte Budget – in diesem Fall von neun Euro – darf nicht überschritten, die Produkte müssen alle einzeln über den Scanner an der Kasse gezogen und außerdem laut benannt werden.

Falls der 32-Jährige gedacht hat, er kommt mit diesem „Ladendiebstahl“ durch, wird er in der kommenden Folge enttäuscht. Sat.1 verkündet jetzt: „Chris hat sich gestern beim Einkaufen im Campingplatz-Markt nicht an die Einkaufsregeln gehalten. Big Brother lässt das nicht durchgehen. In der heutigen Live-Show wird Big Brother die Konsequenzen mitteilen.“

Was den Bewohnern drohen könnte

Besonders hart: Die Bestrafung wird nicht nur den Regelbrecher treffen, sondern alle Bewohner des Zeltplatzes, wie der Sender weiter bekanntgibt. Wie die Konsequenzen aussehen wird allerdings erst in der Sendung ab 22.15 Uhr (Sat.1) gezeigt.

Auch in anderen Reality-TV-Formaten, wie beispielsweise dem „Dschungelcamp“, haben Bewohner in der Vergangenheit gegen Regeln verstoßen. Die Verfehlungen wurden vom Sender meist mit Entbehrungen geahndet. So wurden den Dschungel-Bewohnern Zigaretten gestrichen oder sie mussten ihre Luxusgegenstände abgeben.