Bombenalarm

Herrenloses Handy zwingt Flugzeug zur Landung

Foto: Christian Herse / dpa

Ein Flugzeug der Turkish Airlines ist wegen eines „verdächtigen Gegenstands“ außerplanmäßig gelandet. Es war ein Handy.

Ein Flugzeug der Gesellschaft Turkish Airlines ist auf dem Flughafen Nürnberg außerplanmäßig gelandet. Der Pilot habe sich am Montag wegen eines „verdächtigen Gegenstands, der an Bord gefunden wurde“, für die vorzeitige Landung entschieden, teilte eine Flughafen-Sprecherin mit.

Die Polizei berichtete von einem herrenlosen Mobiltelefon, das sich bei der anschließenden Untersuchung durch das Landeskriminalamt als harmlos herausgestellt habe. An Bord der Boeing 737 auf dem Weg von Istanbul nach Frankfurt am Main waren 131 Passagiere. Sie wurden mit Bussen nach Frankfurt gebracht.

( dpa )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos