Facebook-Aktion

Großbritannien macht sich nackt für Prinz Harry

Ob jung, alt, groß, dick, klein, Männlein oder Weiblein: Die Internet-Community unterstützt Prinz Harry - und zieht sich aus.

Prinz Harry bekommt nach seinem Nacktfoto-Skandal Unterstützung im Internet. Auf einer Seite bei Facebook veröffentlichen Hunderte männliche und weibliche Harry-Fans Fotos von sich, die sie in leicht bekleideter Pose zeigen.

Am Mittwochvormittag hatte die Seite schon mehr als 21.000 Unterstützer. Zahlreiche Nutzer von „Support Prince Harry with a naked salute“ (”Unterstützt Prinz Harry mit einem nackten Salut”) gaben an, ebenfalls Soldaten zu sein - und sind damit Kollegen von Harry. Einige hielten sich britische Flaggen oder sogar Waffen vor den Körper.

Beschwerden bei Presseethik-Kommission

Vergangene Woche waren Fotos Harry aus einem Urlaub in Las Vegas aufgetaucht, auf denen er nackt zusammen mit einer zumindest teilweise nackten jungen Frau zu sehen ist.

In einem Bild hält er sich die Hände vor seine Genitalien, das andere zeigt seinen nackten Po. Nachdem die Bilder im Internet veröffentlicht waren, hatte das Boulevardblatt „The Sun“ als einzige britische Zeitung die Fotos abgedruckt und damit eine Diskussion im Königreich ausgelöst. Bei der Presseethik-Kommission waren bis zum Mittwoch rund 3600 Beschwerden wegen der Bilder eingegangen.

Harry ist Hubschrauberpilot bei der britischen Luftwaffe. Am kommenden Montag wird er als Zuschauer bei den Paralympischen Spielen in London zu seinen ersten öffentlichen Auftritten nach dem Skandal erwartet