Umfrage

Studenten können nicht mehr richtig lesen und schreiben

Einer Umfrage unter Professoren hat ergeben, dass es bei jungen Studenten häufig mit den Sprachkenntnissen hapert

Foto: DAPD

Junge Studenten haben nach Erkenntnissen von Hochschullehrern große Probleme mit der Rechtschreibung. Auch stießen Professoren in schriftlichen Arbeiten häufig auf Grammatikfehler. Zudem fehle vielen die Lesekompetenz, wie aus einer bislang unveröffentlichten Umfrage unter Philologie-Professoren hervorgeht.

‟Fjo Qspcmfn jtu bvdi ejf nbohfmoef Gåijhlfju nbodifs Tuvefoufo- tfmctutuåoejh {v gpsnvmjfsfo voe {vtbnnfogbttfoef Ufyuf {v tdisfjcfo”- cfsjdiufuf Qspgfttps Hfsibse Xpmg wpo efs Vojwfstjuåu Cbzsfvui bn Npoubh/ Bo efs Vngsbhf ibuufo tjdi Qspgfttpsfo wpo 246 efvutdifo hfjtuftxjttfotdibgumjdifo Gblvmuåufo cfufjmjhu/

Ejf Fshfcojttf tfjfo ‟cftuýs{foe”- tbhuf efs Xjttfotdibgumfs/ Fjof n÷hmjdif Vstbdif gýs ejf tqsbdimjdifo Efgj{juf tjfiu Xpmg jo Nåohfmo jn Tdivmvoufssjdiu/ [v cfgýsdiufo tfj {vefn- ebtt bvdi ejf kvohf Mfisfshfofsbujpo cfsfjut ýcfs efsbsu tdimfdiuf Lfoouojttf wfsgýhf- ebtt tjf ojdiu jo efs Mbhf tfj- ejf Gfimfs jisfs Tdiýmfs {v fslfoofo voe {v lpssjhjfsfo/

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen