Prügelattacke

Justin Bieber drohen bis zu sechs Monate Gefängnis

Teeny-Star Justin Bieber könnte bald seinen Ruf Schwiegermamas los sein: Die Polizei ermittelt nach einer Atacke auf einen Paparazzo,

Foto: REUTERS

Justin Biebers Attacke auf einen Fotografen könnte eine Gefängnisstrafe zur Folge haben. Der Sänger wird von Paparazzo der Körperverletzung beschuldigt: Der Sänger soll den Fotografen geschlagen, als dieser versuchte ein Bild von ihm und seiner Freundin Selena Gomez zu machen.

Wie der Onlinedienst „tmz“ berichtet hat die Polizei von Los Angeles den Fall nun an den Staatsanwalt weitergereicht, weshalb es nun zu einer Strafverfolgung kommen könnte. Sollte der 18-Jährige angeklagt und der Körperverletzung für schuldig erklärt werden, drohen ihm bis zu sechs Monate hinter Gittern.

Seit dem Vorfall will die Polizei bereits mit dem Teeny-Star sprechen, allerdings befindet sich dieser gerade in Norwegen.

Der Fotograf mit Brustschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert, allerdings wenig später wieder entlassen worden. Zuvor hatte er noch die Polizei gerufen, doch Bieber und Gomez hatten beim Eintreffen der Beamten den Tatort bereits verlassen.

Wie ein weiterer Fotograf berichtet, sei allerdings der Paparazzo schuld am Eskalieren der Situation, da er Bieber absichtlich provoziert habe. "Er hat auf jeden Fall eine Grenze überschritten. Er hat Justin nicht nur den Weg zu seinem Auto versperrt, sondern es sah auch so aus, als hätte er etwas Fieses gesagt - nur damit der Junge seine Beherrschung verliert.