Bayern

Spaziergängerin entdeckt Babyleiche in Plastiktüte

Grausiger Fund beim Spaziergang: Eine Frau hat in Oberfranken in einem Gebüsch neben einem Feldweg eine Babyleiche gefunden. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Foto: dpa / dpa/DPA

Eine Spaziergängerin hat im bayerischen Landkreis Bamberg eine Babyleiche in einer Plastiktüte entdeckt. Wie die Obduktion ergab, wurde der Leichnam des kleinen Mädchens vor mindestens einer Woche am Fundort abgelegt. Das Baby war zum Todeszeitpunkt erst wenige Tage alt.

Über die näheren Umstände des Todes könne man noch keine Angaben machen, teilte die Polizei in Bayreuth mit. „Es wurden keine äußerlichen Verletzungen festgestellt“, sagte ein Polizeisprecher.

Den Angaben zufolge hatte die Spaziergängerin an einem Feldweg nahe Walsdorf in Oberfranken in einem Gebüsch den grausigen Fund gemacht und umgehend die Polizei verständigt. Kripo, Staatsanwaltschaft und Rechtsmedizin untersuchten bis in die Nachtstunden den Fundort.

Bislang fehlen der Polizei noch genaue Hinweise. Wie der Sprecher sagte, starteten die Ermittler eine Untersuchung des Waldstücks, wo die Leiche entdeckt worden war. Man hoffe, Beweismittel zu finden, ergänzte der Sprecher. „Noch ist nicht bekannt, wer die Mutter ist und wer das Baby ausgesetzt hat.“ Die Ermittler suchten zudem nach Zeugen, die in der Gegend verdächtige Fahrzeuge oder Menschen gesehen haben.