Heilbronn

Betrunkenes Schaf löst Feuerwehreinsatz aus

Ein betrunkenes Schaf hat die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Das Tier lehnte total voll an einem Maschendrahtzaun.

Um einen ungewöhnlichen Betrunkenen musste sich die Feuerwehr Heilbronn kümmern: Es handelte sich um ein Schaf. Ein Spaziergänger war am Samstagabend auf das Tier aufmerksam geworden, das halb an einem Zaun lehnte und halb auf dem Boden lag, berichtete die Polizei am Sonntag.

Weil er von einer Verletzung ausging, alarmierte er eine Tierärztin und die Feuerwehr. Die Retter stellten dann aber fest, dass das Schaf zu viele von den überreifen Äpfeln auf dem Grundstück gefressen hatte. Dies setzten dann im Bauch des Tieres wohl zur alkoholischen Gärung an.

Gefahr für das Tier bestand nach Angaben eines verständigten Schäfers nicht – es werde sich schnell von seinem Rausch erholen, meinte er.