Ja-Wort

Reese Witherspoon ist wieder verheiratet

Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon ist erneut vor den Traualtar getreten. Sie heiratete ihren Agenten Jim Toth.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Hollywoodstar Reese Witherspoon ist nach einer gescheiterten Ehe zum zweiten Mal vor den Traualtar getreten. Am Samstag gab die Oscar-Preisträgerin ihrem Freund Jim Toth das Ja-Wort. Dies teilte ein Sprecher der Schauspielerin dem Promiportal „People.com“ mit. Witherspoon und der Star-Agent, der für die Talentschmiede Creative Artists Agency arbeitet, hatten sich im Dezember verlobt.

Die Hochzeit fand im kleinen Kreis auf der Ranch der Schauspielerin im kalifornischen Ojai, rund 150 Kilometer nördlich von Los Angeles, statt. Neben Witherspoons Kindern aus ihrer Ehe mit dem Schauspieler Ryan Phillippe, Ava und Deacon, waren prominente Gäste dabei, darunter die Kollegen Robert Downey Jr., Renée Zellweger, Salma Hayek und Tobey Maguire.

Nach sieben gemeinsamen Jahren ließen sich Witherspoon und Phillippe 2007 scheiden. Toth lernte die Schauspielerin im Januar 2010 kennen. Unmittelbar zuvor hatte Witherspoon die über zweijährige Beziehung zu ihrem Kollegen Jake Gyllenhaal („Brokeback Mountain“) abgebrochen.

Bereits als Teenager stand Witherspoon vor der Kamera. Weltweit bekannt wurde sie als aufstrebende Blondine in der Komödie „Natürlich blond!“. 2006 gewann die den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihren Auftritt als Sängerin June Carter Cash in „Walk the Line“. Zuletzt drehte sie mit Robert Pattinson und Christoph Waltz das Drama „Water for Elephants“, das im April in Deutschland anläuft.