Untersuchung

Woran starb der Sohn von Anna Nicole Smith?

Der mysteriöse Tod von Daniel Smith, dem Sohn des verstorbenen US-Models Anna Nicole Smith, wird jetzt auf den Bahamas gerichtlich untersucht. Bislang sind zwei Theorien im Umlauf: Medikamentenvergiftung oder ein Verbrechen.

Die Anhörung von Zeugen zum ungeklärten Tod von Daniel Smith hat am Montag auf den Bahamas begonnen. Das berichtet die US-Zeitschrift „People“.

Der 20-jährige Sohn des verstorbenen US-Playmates Anna Nicole Smith war im September 2006 bei einem Besuch in der Klinik gestorben, in der seine Mutter drei Tage zuvor die nach ihm benannte kleine Tochter Dannielynn auf die Welt gebracht hatte. Ein Pathologe führte den plötzlichen Tod auf die versehentliche Einnahme eines tödlichen Gemischs von Antidepressiva und Methadon zurück. Anna Nicole Smith war dann im Februar an einen Medikamentenmix gestorben. Das Verfahren auf den Bahamas war mehrmals verschoben worden, zuletzt im Oktober, als die Region von Hurrikan Noel heimgesucht wurde. Smiths letzter Lebensgefährte, Howard Stern, ist unter den rund drei Dutzend Zeugen, die in den kommenden Wochen befragt werden sollen. Er war mit Anna Nicole und Daniel im Krankenzimmer, als der Junge starb.

Nach Daniels Tod war mehrfach über ein Verbrechen spekuliert worden. Der junge Mann wäre, wie jetzt Dannielynn, der Erbe des Millionenvermögens gewesen, um das seine Mutter nach ihrer Ehe mit dem Öl-Milliardär Howard Marshall gestritten hatte.

( dpa/ws )