Affäre

Stones-Gitarrist Wood bleibt bei junger Geliebten

Altrocker Ron Wood von den Rolling Stones will nach einer Entziehungskur mit seiner 40 Jahre jüngeren Geliebten zusammenbleiben. Zur Enttäuschung seiner Frau Jo habe der 61-Jährige während seines Klinik-Aufenthaltes mit der 20-Jährigen sogar Pläne für ein Zusammenleben geschmiedet.

„Ronnie liebt mich“, sagte die attraktive Russin Jekatarina Iwanowa, die den Stones-Gitarristen mehrfach heimlich in der Klinik bei London besuchte, der Sonntagszeitung „News of the World“. „Das tut seiner Familie weh und meiner auch, aber wir lieben uns einfach.“ Zugleich beteuerte sie, nicht hinter dem Millionenvermögen des Rockstars her zu sein.


Nach seiner Entlassung aus der Klinik in dieser Woche wolle der Rolling Stone, der seit vielen Jahren mit seiner Alkohol- und Drogensucht kämpft, mit Iwanowa in eine Mietwohnung ziehen, hieß es weiter. Freunden habe er gesagt, er wolle auf keinem Fall in das Haus seiner Familie in Richmond bei London zurückkehren.


Wood war bereits im Juni mit der Russin durchgebrannt und hatte mehrere Wochen mit ihr in einem Landhaus in Irland verbracht. Dort sei er wieder dem Alkohol verfallen, hieß es in britischen Medien. Die junge Frau sei für Wood zur Trinkpartnerin geworden.


Allgemein war die Presse davon ausgegangen, dass sich der Musiker nach dieser Episode und der erneuten Entziehungskur wieder mit seiner Frau Jo (53) aussöhnen und zu ihr zurückkehren würde.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos
Beschreibung anzeigen