Coronavirus

So halten sich die Union-Profis fit

| Lesedauer: 2 Minuten
Michael Färber
Union-Stürmer Sebastian Polter hält sich zu Hause fit.

Union-Stürmer Sebastian Polter hält sich zu Hause fit.

Foto: Andreas Gora / dpa

Die Bundesliga-Profis von Union Berlin zeigen, wie sie sich zu Hause fit halten. Dabei spielt auch Klopapier eine wichtige Rolle.

Berlin. Dass Fußballprofis trotz der Entwicklung um das Coronavirus nicht zur Tatenlosigkeit verdammt sind, beweisen die Profis des 1. FC Union. Statt Spielformen oder Passübungen auf dem Trainingsgelände der Alten Försterei halten sich die Spieler von Trainer Urs Fischer zu Hause fit.

Vor allem Sebastian Polter zeigt in einem Video auf Twitter sein Homeoffice-Programm. Der Stürmer, der den Klub im Sommer verlassen wird, ist beim Sprung die Treppe hinauf, bei Stabilitätsübungen am Sessel sowie bei Liegestütze am Sofa zu sehen.

Polters Mannschaftskamerad Florian Flecker steht dem Angreifer in Nichts nach und zeigt sein Trainingsprogramm bei Instagram. Der Österreicher präsentiert diverse Formen der Liegestütze und zeigt seine Übungen zum Bauchmuskeltraining.

Außerdem trainiert er seinen Oberkörper mit Hilfe eines Gummibandes. Zum Schluss versucht sich Flecker noch beim Jonglieren mit einer Rolle Klopapier.

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Berlin, Deutschland und der Welt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus in Berlin haben wir hier für Sie zusammengetragen. In unserem Newsblog berichten wir über die aktuellen Coronavirus-Entwicklungen in Berlin und Brandenburg. Die deutschlandweiten und internationalen Coronavirus-News können Sie hier lesen. Zudem zeigen wir in einer interaktiven Karte, wie sich das Coronavirus in Berlin, Deutschland, Europa und der Welt ausbreitet. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus bekommen Sie hier.

Gikiewicz jongliert eine Rolle Klopapier

Apropos Klopapierrolle: Torwart Rafal Gikiewicz gibt sich der #stayathome-Herausforderung hin. Der Torwart des Fußball-Bundesligisten wurde von Ex-Union-Profi Marc Torrejon bei Instagram dafür nominiert, eine Rolle Klopapier zu jonglieren.

Eine Herausforderung, die der ehrgeizige Keeper natürlich gern angenommen hat. Nach erfolgreicher Übung forderte Gikiewicz seinen Mitspieler Jakob Busk, Torwarttrainer Michael Gspurning sowie Reha-Trainer Christopher Busse ebenfalls dazu auf.

Am Freitag, so die bisherige Planung bei den Köpenickern, wollen die Profis ihren Trainingsbetrieb wieder fortsetzen. Angesetzt ist die Einheit um 14.30 Uhr. Wegen der Entwicklungen um das Coronavirus ist diese Einheit selbstverständlich nicht öffentlich.

Mehr über Union Berlin lesen Sie hier.