Trainingslager

Union testet Gladbachs Talent Christopher Lenz

Union reist mit 26 Spielern ins Trainingslager nach Oliva Nova an die spanische Costa del Azahar. Nummer 27 stößt aus der Türkei dazu.

Linksverteidiger Christopher Lenz spielt bei Union vor

Linksverteidiger Christopher Lenz spielt bei Union vor

Foto: Fotostand / Paeffgen / picture alliance / Fotostand

Mit 26 Spielern wird der 1. FC Union am Sonntagmorgen ins Wintertrainingslager ins spanische Oliva Nova reisen. Dort wird auch Christopher Lenz zum Berliner Zweitligisten stoßen. Der 21-Jährige wird das Trainingslager der U23 von Borussia Mönchengladbach in der Türkei verlassen, um bei den Köpenickern zur Probe vorzuspielen.

Lenz, der in Berlin geboren ist und in der Jugend die Nachwuchsmannschaften von Tennis Borussia und Hertha BSC durchlief, ist Linksverteidiger. Er könnte die personelle Not bei Union auf dieser Position beheben. Schon seit Wochen machte Trainer Sascha Lewandowski deutlich, dass er noch dringend einen Mann für die linke Abwehrseite benötigt.

Auch Jakob Busk kann sich an der spanischen Mittelmeerküste für einen Vertrag bei Union empfehlen. Der dänische Torwart, der ursprünglich nur bis Sonnabend zur Probe trainieren sollte, wird wohl bis Mitte kommender Woche bleiben.

Prychynenko, Nikci und Kroll bleiben in Berlin

Nicht mit nach Spanien reisen der aussortierte Denis Prychynenko, der sich kurz vor Weihnachten per einstweiliger Verfügung seine Teilnahme am Mannschaftstraining erstritten hatte. Der Verteidiger trainiert ebenso wie Adrian Nikci und Nachwuchstorwart Steve Kroll in Berlin.