Nationalmannschaft

Manuel Neuer reist wegen einer Magenverstimmung ab

Der Nationaltorhüter wird beim Länderspiel gegen Italien in München nicht zum Einsatz kommen. Drei Kandidaten hoffen auf einen Einsatz.

Abgang: Manuel Neuer verlässt nach dem Spiel gegen England den Rasen

Abgang: Manuel Neuer verlässt nach dem Spiel gegen England den Rasen

Foto: Annegret Hilse / dpa

München.  - Nationaltorhüter Manuel Neuer ist einen Tag nach seinem 30. Geburtstag wegen einer Magenverstimmung von der Nationalmannschaft abgereist. Das teilte der DFB auf Twitter mit und schrieb: „Gute Besserung, Manu!“ Damit hat Bundestrainer Joachim Löw für das Spiel gegen Italien am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) gleich drei Optionen: Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona) und Kevin Trapp (Paris St. Germain).

Joachim Löw muss im Prestigeduell von Fußball-Weltmeister Deutschland gegen Italien den Spagat zwischen dem Anspruch auf einen Erfolg im letzten ernsthaften EM-Test und seinem Versprechen für Schonzeiten seiner stark belasteten Stammspieler meistern.

Bewährungschance für Christoph Kramer

In seinem Personalpuzzle ist denn zunächst auch nur Mario Götze vermutlich als Angreifer gesetzt. Löws Assistent Thomas Schneider ließ am Ostermontag außerdem durchblicken, dass zumindest Thomas Müller eine Pause bekommen wird.

Sollte Löw drei Tage nach dem 2:3 gegen England auch Mesut Özil aus der Mannschaft lassen, könnten Julian Draxler und Karim Bellarabi zum Zug kommen.

Im defensiven Mittelfeld darf Christoph Kramer auf eine Bewährungschance höffen. Dahinter wird voraussichtlich Shkodran Mustafi mit Jonathan Tah verteidigen, die Außenpositionen bekleiden wohl Antonio Rüdiger rechts und Jonas Hector links.