Handball

Heinevetter fordert Lichtlein zum Duell ums Olympiaticket

Wenn die Füchse in Gummersbach antreten, kann Berlins Torhüter auch Pluspunkte für eine Teilnahme an den Olympischen Spielen sammeln.

In Kiel zeigte Silvio Heinevetter zuletzt eine sehr gute Leistung, daran will der Torhüter der Füchse Berlin nun in Gummersbach anknüpfen

In Kiel zeigte Silvio Heinevetter zuletzt eine sehr gute Leistung, daran will der Torhüter der Füchse Berlin nun in Gummersbach anknüpfen

Foto: nph / Engler / picture alliance / nordphoto

Berlin.  Für die Bundesliga-Handballer der Füchse Berlin ist die Auswärtsbegegnung beim VfL Gummersbach von großer Bedeutung. „Das ist ein Schlüsselspiel, das wir gewinnen müssen, um unsere Ambitionen auf den Europapokal zu wahren“, sagte Geschäftsführer Bob Hanning vor der Partie am Mittwoch (20.15 Uhr/Sport1) beim Traditionsklub aus dem Bergischen Land. Die Füchse sind mit 27:17-Punkten Fünfter. Gummersbach liegt mit 24:20-Zählern auf Rang neun.

Für Füchse-Torhüter Silvio Heinevetter steht das Spiel unter einem ganz besonderen Aspekt: Es kommt zum Aufein­andertreffen zwischen ihm und seinem Torwartkollegen Carsten Lichtlein. Der Gummersbacher stand im deutschen Team, das Europameister wurde, während Heinevetter, seit Jahren fester Bestandteil der Mannschaft, von Bundestrainer Dagur Sigurdsson nicht in den Kader berufen worden war.

Andreas Wolff scheint als Torwart Nummer eins gesetzt

Durch den Titelgewinn hat sich Deutschland für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert – und mit starken Leistungen kann sich Heinevetter wieder ins Gespräch bringen. Nummer eins im Tor dürfte EM-Held Andreas Wolff sein, doch dahinter scheint das Rennen offen.

Am vergangenen Sonnabend, beim 21:26 in Kiel, zeigte Heinevetter bereits eine sehr starke Leistung. Seine Paraden würden auch gegen Gummersbach helfen. Überhaupt spielten die Füchse in Kiel in der Defensive recht gut, dafür hakte es im Angriffsspiel. „Wir müssen unsere Chancen einfach besser ausnutzen“, fordert Sportkoordinator Volker Zerbe, der auch hofft, dass Star-Zugang Hans Lindberg im vierten Auftritt für die Füchse endlich seine Abschluss-Qualitäten zeigt. „Wenn er bei der ersten Chance trifft, wird bestimmt bei ihm der Knoten platzen.“