American Football

Super Bowl 2016 - Was Fans jetzt wissen müssen

In der Nacht zu Montag startet der 50. Super Bowl zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers. Fragen und Antworten zum NFL-Spektakel.

Cam Newton, Quarterback der Carolina Panthers

Cam Newton, Quarterback der Carolina Panthers

Foto: Erik S. Lesser / dpa

Der Super Bowl ist das größte Ereignis des amerikanischen Sportjahres. Wer spielt wo - und worum geht es eigentlich beim American Football? Alles, was man wissen muss, um mitreden zu können.

Welches Ereignis wird übertragen?

Der 50. Super Bowl, das Finale der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL, eines der größten Einzelsport-Ereignisse der Welt.

Wo wird gespielt?

Im Levi's Stadium in Santa Clara/Kalifornien, Heimstätte der San Francisco 49ers.

Welche Mannschaften treten gegeneinander an?

Die Carolina Panthers treffen auf die Denver Broncos. Kickoff in der Nacht zum Montag (8. Februar) ist um 0.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Ist ein Deutscher unter den Spielern?

Nein. Sebastian Vollmer, der im Vorjahr als erster deutscher Super-Bowl-Gewinner Geschichte geschrieben hatte, scheiterte im Halbfinale mit den New England Patriots an Denver.

Wo kann man das Spiel sehen?

Sat.1 zeigt das NFL-Finale in voller Länge live, die Sendung beginnt um 23.15 Uhr. Schon ab 20.15 gibt es einen Countdown bei ProSieben MAXX.

Wer ist der Favorit?

Die Carolina Panthers. Das beste Team der NFL-Hauptrunde hat in der gesamten Saison nur ein Spiel verloren, kurz nach Weihnachten bei den Atlanta Falcons. Die Denver Broncos halten allerdings mit der besten Verteidigungslinie (Defense) der Liga dagegen.

Was ist das Besondere an der Partie?

Das Duell der beiden Quarterbacks, Shootingstar Cam Newton (26) versus Routinier Peyton Manning (39). Der dunkelhäutige Panthers-Spielmacher Newton (1,96 m groß) trägt das Ei gerne auch mal selbst in die Endzone, definiert derzeit das Quarterback-Spiel neu und polarisiert durch seine extrovertierte Art. Dem gegenüber steht "Sheriff" Manning, schon 2006 Super-Bowl-Sieger. Als er die NFL-Bühne betrat, war Newton neun Jahre alt. Für Manning könnte es die letzte Partie seiner Karriere sein.

Wer tritt im Rahmenprogramm auf?

Lady Gaga singt vor dem Spiel die Nationalhymne, für die Halbzeitshow sorgen Coldplay und Beyoncé.

Wie teuer sind die Tickets?

Das billigste Ticket im Oberrang kostet 2999 Dollar, direkt am Spielfeldrand auf Höhe der Mittellinie werden bis zu 18.000 Dollar aufgerufen. Ein 30-sekündiger Werbespot kostet 4,8 Millionen.

Was bekommen die Sieger?

Die Vince Lombardi Trophy, der Pokal aus Sterling Silber hat einen Materialwert von 3500 Dollar. Jeder Profi der siegreichen Mannschaft erhält eine Prämie von knapp 100.000 Dollar. Dazu bekommt jedes Mitglied der Siegermannschaft einen wertvollen Ring.

Wie viele Zuschauer sitzen vor dem Fernseher?

Vor einem Jahr lockte das Endspiel im Schnitt 114,4 Millionen Amerikaner vor den Fernseher, so viele wie nie zuvor. Es wird vor der 50. Auflage mit einem Zuwachs gerechnet. Weltweit ist fast eine Milliarde Zuschauer dabei. 1967 hatten sich 51,1 Millionen den ersten Super Bowl angeschaut.

Worum geht es beim American Football?

Die Mannschaft mit dem Ball (Offense) hat vier Versuche, um 10 Yards Raumgewinn zu erzielen, entweder durch Laufen (Run) oder durch Werfen (Pass) des ovalen Balls. Die gegnerische Mannschaft (Defense) versucht das zu verhindern. Dabei gibt es eine verwirrend große Anzahl an Strategien und Spielzügen. Ziel ist es, mit dem Ball in die gegnerische Endzone zu kommen, um so einen Touchdown zu erzielen. Der bringt sechs Punkte. Danach gibt es die Möglichkeit, mit einem Kick zwischen die beiden Torstangen einen Extrapunkt zu erzielen. Ein Touchdown mit Extrapunkt zählt also sieben Punkte. Daneben gibt es die Möglichkeit, ein Field Goal zu erzielen (drei Punkte) sowie einen Safety (2 Punkte).

Wie lange dauert eine Partie?

In der Regel rund drei Stunden. Jede Partie besteht aus vier Vierteln (Quarter), nach dem zweiten Quarter gibt es eine Halbzeitpause.

Was sind die wichtigsten Begriffe im American Football?

Kickoff - Der Abschlag, mit dem das Spiel beginnt und der nach jedem Touchdown folgt.

Down - Jeder Versuch, die 10 Yards Raumgewinn zu erzielen, wird als "Down" bezeichnet. Der erste Versuch ist das First Down usw.

Offense - Die angreifende Mannschaft

Defense - Die verteidigende Mannschaft

Touchdown - Ein Spieler erreicht mit dem Ball die gegnerische Endzone.

Quarterback - Der Spielführer der Offense.

Interception - Ein Spieler der gegnerischen Mannschaft fängt einen Pass, was dazu führt, dass diese Mannschaft in Ballbesitz kommt. Interceptions können ganze Partien entscheiden.

Fumble - Ein Spieler lässt versehentlich den Ball fallen, nachdem er ihn schon unter Kontrolle hatte. Der Ball ist frei, wer ihn erobert, kommt in Ballbesitz.

Sack - Wenn die Defense durch die Reihen der Offense stürmt (oft als "Blitz" bezeichnet) und den Quarterback mitsamt dem Ball zu Fall bringt, bevor er passen oder selbst mit dem Ball nach vorne laufen konnte.

Field Goal - Wenn eine Mannschaft aus einem Spielzug heraus, also nicht nach einem Touchdown, den Ball zwischen die Torstangen schießt, zählt das als Field Goal - drei Punkte.

Quarter - Ein Viertel einer Partie. Ein Quarter dauert nominell 15 Minuten, allerdings wird die Uhr häufig angehalten, beispielsweise, wenn ein Spieler mit dem Ball ins Aus rennt oder den Ball ins Aus (Out of Bounds) wirft.

Hail Mary - Liegt eine Mannschaft zum Ende einer Partie mit mehr als drei Punkten zurück, versucht der Quarterback mit einem extrem langen Pass auf einen Spieler noch den Ball in die Endzone zu bekommen. Die Erfolgschancen sind meist gering, der Hail Mary Pass gilt als verzweifelter Spielzug, um die Partie in letzter Minute zu wenden.

Welches sind die häufigsten Fouls?

False Start - Ein Spieler der Offense bewegt sich zu Beginn eines Spielzugs zu früh. Strafe: 5 Yards Raumverlust und Wiederholung.

Offside - Ein Spieler befindet sich zu Beginn eines Spielzugs in oder jenseits der neutralen Zone. 5 Yards, Wiederholung

Holding - Festhalten eines Spielers, der nicht den Ball trägt. 10 Yards und Wiederholung (falls die Offense das Foul begeht), 5 Yards und automatisches First Down, wenn die Defense schuld ist.

Pass Interference - Behinderung eines Spielers, den Ball zu fangen, wenn der Ball in der Nähe ist. Das betrifft keine Zusammenstöße. 10 Yards und Wiederholung (Offense Foul), Automatisches First Down vom Ort des Fouls (Defense Foul),.

Facemask - Der Griff in das Helmgitter wird wegen der Verletzungsgefahr bestraft. 15 Yards.

Unnecessary Roughness - Übertriebene Härte. 15 Yards, automatisches First Down.

Unsportsmanlike Conduct - Unsportliches Verhalten wie Beleidigen des Gegners oder Schiedsrichters. Auch das übertriebene Feiern eines Touchdowns wird geahndet. 15 Yards.