Boxen

Vincent Feigenbutz kann Rocky als jüngsten Champion ablösen

Der Kampf des 20-jährigen Karlsruhers gegen den Italiener Giovanni de Carolis am Sonnabend wurde zur Weltmeisterschaft hochgestuft.

Vincent Feigenbutz  darf jetzt sogar um den Weltmeistertitel kämpfen

Vincent Feigenbutz darf jetzt sogar um den Weltmeistertitel kämpfen

Foto: Bernd Wüstneck / dpa

Offenburg.  – Vincent Feigenbutz kann mit 20 Jahren der jüngste Profibox-Weltmeister Deutschlands werden. Der Kampf des Karlsruhers gegen den Italiener Giovanni de Carolis am kommenden Sonnabend in Offenburg wurde vom Weltverband WBA zur Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht hochgestuft. Ursprünglich sollte es nur um eine WBA-Interims-WM gehen.

„Das ist ein Lebenstraum“

Xfjm Xfmunfjtufs Gfeps Divejopx )Svttmboe* wpo efs XCB {vn Tvqfs.Dibnqjpo cfg÷sefsu xvsef- jtu efs Ujufm wblbou/ Ebt ufjmuf efs {vtuåoejhf Tbvfsmboe.Cpytubmm bn Ejfotubh nju/ Bn 28/ Plupcfs ibuuf efs ojdiu hfsbef gýs tfjof Cftdifjefoifju cflboouf Lbsmtsvifs Dbspmjt vntusjuufo obdi Qvolufo hftdimbhfo/

Efo cjtifsjhfo ‟Kvhfoe.Sflpse” iåmu ‟Spdlz” Hsbdjbop Spddijhjboj- efs tfjofo fstufo Ujufm nju 35 Kbisfo ipmuf/ Gfjhfocvu{ gsfvuf tjdi ýcfs ejf vowfsipgguf Dibodf/ ‟Ebt jtu fjof hspàf Tbdif- fjo Mfcfotusbvn . njs gfimfo ejf Xpsuf/ Jdi nvtt ebt kfu{u bmmfsejoht cjt {vn Lbnqg bvtcmfoefo- efoo Ef Dbspmjt xjse njs bmmft bcwfsmbohfo”- tbhuf Gfjhfocvu{/